Ein Job, vier Kinder, zwei Hunde, eine Katze und ganz viele hungrige Mägen! Der Alltag mit einer Familie kann ganz schön stressig sein. In diesem Beitrag verrate ich euch meinen Schlüssel zu einer stressfreien Woche! Ihr findet hier unter anderem einen Beispiel-Wochenplan, eine Checkliste für das Vorkochen am Sonntagabend und weitere praktische Mix-Tipps für jeden Tag. Viel Spaß beim Lesen!

 

Vorkochen am Sonntagabend

Der folgende Beispiel-Wochenplan enthält sowohl gesunde Mahlzeiten als auch kleine Kaloriensünden sowie Snacks und das Frühstück für die Woche.

Wir berücksichtigen die Reste des Abendessens für das Mittagessen am Folgetag. Der Beispiel-Plan hilft euch dabei, euren eigenen Wochenplan aufzustellen. Ihr findet die meisten Rezepte auf unserem Blog.

Orientiert euch bei euren Wochenplänen am Aufbau des Beispiel-Plans. Denkt daran, auch einen Tag einzuplanen, an dem ihr mit Freunden oder eurem Partner essen geht. Ab und zu verdient ihr auch mal eine Pause.

Beispiel-Wochenplan

 

Frühstück Mittagessen Snacks/Gebäck Abendessen
M Fruchtiges Porridge (Apfel) Leichter Römersalat Frische Waffeln Tagliatelle Bolognese
D Milchreis (vegan) Zucchinitaler mit Ricotta und Kräutern Veggie Cracker mit Käsedip Lieblingspizza
M Granola Müsli Blumenkohlbratlinge mit Walnüssen Leichter Joghurt mit Früchten Knusprige Chicken Nuggets
D Mohnbrot mit Notella Wraps mit Hähnchenbrust Schokoladenkekse mit Haferflocken Naan-Brot mit selbstgemachtem Hummus
F Smoothie mit Himbeeren und Banane Tomatensuppe mit Ingwer und Reis Gebrannte Mandeln Burger aus dem Thermomix®
S Detox-Smoothie Kerniger Rote-Bete-Salat Karamell-Fudge mit Meersalz Spinat-Kabeljau-Pasta
S Fruchtiges Porridge (Birne) Spinat-Lachs-Rolle Mini-Victoria- Sponge-Cakes Asiatische Linsensuppe

 

Wenn ihr mit eurem Wochenplan fertig seid, schreibt ihr eure Einkaufsliste. Seitdem ich angefangen habe, einen Wochenplan aufzustellen und mit einer Liste einkaufen zu gehen, habe ich so viel Geld gespart und konnte meine Nahrungsmittelabfälle deutlich reduzieren.

Denkt daran, niemals hungrig einkaufen zu gehen! Es ist fatal für euren Geldbeutel und es landen Dinge in eurem Einkaufskorb, die ihr nie zuvor gebraucht habt. Geht euren Wochenplan Tag für Tag durch, um die Einkaufsliste zu erstellen. Lest jedes Rezept und überlegt euch, was genau ihr dafür braucht, und schreibt es auf. Ich gehe immer am Samstagvormittag einkaufen, damit ich für Sonntagabend alles bereit habe und mein Wochenende genießen kann.

 

Einkauf - Foto: Pixabay

Einkauf – Foto: Pixabay

 

Checkliste für das Vorkochen am Sonntagabend

 

✔️ Fleisch kochen/portionsweise einfrieren

✔️ Reis/Getreide/Kartoffeln/Hülsenfrüchte/Nudeln kochen

✔️ Eier kochen

✔️ Snacks vorbereiten

✔️ Salatdressings zubereiten

✔️ Dips zubereiten

✔️ Frühstück vorbereiten

✔️ Brot backen

✔️ Gemüse dämpfen

 

10 praktische Mix-Tipps für jeden Tag

 

Hier noch einige Tipps, damit das Kochen besonders gut gelingt.

1. Achtet beim Einkauf auf bestmögliche Qualität. Greift zu Erzeugnissen aus biologischer/nachhaltiger Landwirtschaft und verwendet so oft wie möglich regionale Produkte.

2. Verwendet beim Kochen
 eure Hände, eure Nase und euren Geschmack! Würzt die Speisen bei Bedarf noch etwas nach –
 euer Geschmack entscheidet!

3. Lest das Rezept bereits vor dem Einkauf komplett durch. Dann wisst ihr, wie viel Zeit ihr einplanen und welche Zutaten ihr noch besorgen musst.

4. Stellt die benötigten Lebensmittel und die richtigen Küchenutensilien bereit (scharfe Messer, eine Stielpfanne und ein paar Schneidebretter).

5. Bei manchen Rezepten ist die Temperatur der Ausgangsprodukte entscheidend für das gute Gelingen, z. B beim Schlagen von Sahne oder Eiweiß.

Wichtig: Nehmt die Lebensmittel rechtzeitig aus dem Kühlschrank, denn die Temperatur könnte das Kochergebnis beeinflussen.

6. Manche Zutaten, z. B. Mehl für Teige, reagieren bei der Verarbeitung auf äußere Faktoren wie die Luftfeuchtigkeit. Daher kann es passieren, dass ihr etwas mehr oder weniger Flüssigkeit verwenden müsst als angegeben. Hier ist euer Fingerspitzengefühl gefragt!

7. Bitte lest vor der Zubereitung auch die Kochanleitung auf der Verpackung. Beispielsweise kann die Kochzeit von Nudeln oder auch Linsen je nach Hersteller unterschiedlich ausfallen. Haltet euch daher immer an die Zeitangaben des Herstellers.

8. Garzeiten in Rezepten sind größtenteils Richtwerte. Überprüft in Abständen den Garzustand und entscheidet dann, ob die Kochzeit verlängert oder verkürzt werden muss.

9. Wenn ihr mit einem Rezept arbeitet, das nicht an das Kochen mit dem Thermomix® angepasst wurde, ist es wichtig, hinten  anzufangen. Sobald ihr rückwärts denkt, wird es euch leichter fallen, die Funktionsweise zu verstehen.

10. Trockene Zutaten solltet ihr vor dem Kochen vorbereiten, um zwischendurch nicht zu viel Zeit mit der Reinigung zu verbringen.

 

Summary
Praktische Mix-Tipps für den Thermomix®
Article Name
Praktische Mix-Tipps für den Thermomix®
Description
Praktische Mix-Tipps für den Thermomix®. In diesem Beitrag geben wir euch praktische Mix-Tipps, damit das Kochen mit dem Thermomix® besonders gut gelingt.
Author
Publisher Name
mein ZauberTopf
Publisher Logo

Pin It on Pinterest