Karottenaufstrich mit getrockneten Tomaten

| |

Dieser wunderbare Karottenaufstrich ist mein absoluter Favorit auf dem Frühstückstisch. Dank würziger Kräuter und getrockneter Tomaten schmeckt er fast ein bisschen nach Urlaub. Besonders gern esse ich ihn auch zu gekochten Eiern 🙂 Wenn Sie Margarine oder z. B. das Pflanzenfett Alsan für die Zubereitung wählen, ist der Aufstrich auch für eine vegane Ernährung geeignet.

Karottenaufstrich mit getrockneten Tomaten – Die Zutaten

Ergibt etwa 350 g:
  • 1 Schalotte
  • 20 g getrocknete Tomaten
  • 120 g Butter oder Margarine
  • 250 g Karotten in Stücken
  • 120 g Tomatenmark
  • 1 EL getrocknete Kräuter (z. B. Basilikum, Oregano, Rosmarin)
  • 1 TL Salz

Karottenaufstrich mit getrockneten Tomaten – Die Zubereitung

 

Karottenaufstrich aus dem Thermomix® – Foto: Nicole Stroschein
Karottenaufstrich aus dem Thermomix® – Foto: Nicole Stroschein

 

  1. Schalotte und getrocknete Tomaten in den Mixtopf geben und 5 Sek. | Stufe 8 zerkleinern, mit dem Spatel nach unten schieben.
  2. 30 g Butter zugeben und 2 Min. | 120 °C | Stufe 1 dünsten (im TM31 bitte Varoma)
  3. Möhren zugeben und 5 Sek. | Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben.
  4. Restliche Zutaten zugeben und 6 Min. | 90 °C | Stufe 2 dünsten.
  5. 10 Sek. | Stufe 10 pürieren und in ein Schraubglas oder Weckglas abfüllen.

Nährwerte pro 100 g: 319 KCAL | 3 g E | 33 g F

 

Karottenaufstrich aus dem Thermomix® – Foto: Nicole Stroschein
Karottenaufstrich aus dem Thermomix® – Foto: Nicole Stroschein
Previous

Spargelrisotto aus dem Thermomix®

Saftiger Blechkuchen mit Banane

Next

Für dich zusammengestellt

6 Gedanken zu “Karottenaufstrich mit getrockneten Tomaten”

  1. Hallo, hab den Karottenaufstrich ausprobiert. Er ist super lecker. ? Aber wie lange ist der Aufstrich denn ungefähr haltbar?

  2. Hallo, ich würde den Aufstrich gerne für meine kleine Tochter machen, kann ich ihn in Mini-Portionen einfrieren und bei Bedarf auftauen, oder verändert das den Geschmack und Konsistenz? Lg, dani

Schreibe einen Kommentar