fbpx

Saftiger Eierlikörkuchen

| |

Eierlikörkuchen ist ein Klassiker auf der Kaffeetafel, der nicht nur zu Ostern lecker schmeckt. Durch den Eierlikör wird der Kuchen so wunderbar saftig, dass er genau nach meinem Geschmack ist. Und natürlich verwenden Thermomix®-Besitzer selbstgemixten Likör zum Backen und rühren auch den Teig schnell im Zaubertopf an. Wer von Eierlikör gar nicht genug kriegen kann, gibt noch etwas davon direkt auf den Kuchen. Aber hier erst einmal das Rezept. Lasst ihn euch schmecken.

Eierlikörkuchen – Die Zutaten

Für ca. 14 Stücke. Du kannst den Kuchen in einer Kasten- oder auch Gugelhupfform backen.

  • 250 g Zucker
  • 4 Eier
  • 250 g Eierlikör
  • 250 g Pflanzenöl
  • 500 g Mehl Typ 405
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Puderzucker zum Bestäuben

Eierlikörkuchen – Die Zubereitung

Saftiger Eierlikörkuchen mit dem Thermomix® - Foto: Anna Gieseler
Saftiger Eierlikörkuchen mit dem Thermomix® – Foto: Anna Gieseler
  1. Form fetten und den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Zucker in den Mixtopf geben und 10 Sek. | Stufe 10 pulverisieren, umfüllen.
  2. Eier, Eierlikör und Öl in den Mixtopf geben und 10 Sek. | Stufe 4 vermengen.
  3. Puderzucker und restliche Zutaten zugeben und 20 Sek. | Teigstufe verkneten. Evt. noch einmal wiederholen.
  4. Teig in die vorbereitete Form geben und im vorgeheizten Ofen ca. 60 Min. backen. Auskühlen lassen, aus der Form nehmen und mit Puderzucker bestäuben.

Nährwerte pro Stück: 440 KCAL | 2.7 G E | 22.6 G F | 48.6 G KH

So wird der Eierlikörkuchen besonders fluffig

Dieses tolle Rezept ist von der Großmutter eines lieben Kollegen überliefert worden, ich habe es lediglich für den Thermomix® umgeschrieben. In der Familie meines Kollegen wurde der Eierlikörkuchen auch gern als Nachtisch gereicht, mit Kaffee und einem Gläschen Eierlikör natürlich 😉 Wenn der Teig besonders fluffig werden sollte, hat seine Oma die Hälfte des Mehls durch Stärke ersetzt, dabei ist es egal, ob Mais-Stärke oder Kartoffel-Stärke. Probiert es einfach mal aus.

Ein tolles Rezept für Schoko-Eierlikörkuchen im Stile eines Marmorkuchens findet ihr ebenfalls hier auf dem Blog.

Perfekt für Pinterest:

Saftiger Eierlikörkuchen mit dem Thermomix® - Foto: Anna Gieseler
Saftiger Eierlikörkuchen mit dem Thermomix® – Foto: Anna Gieseler
Previous

Eierlikör mit ganzen Eiern

Flammkuchen Elsässer Art

Next

9 Gedanken zu „Saftiger Eierlikörkuchen“

    • Hallo Sandra,

      es ist die Form, die ich unter dem Beitrag verlinkt habe, sie hat einen Durchmesser von 22 cm.

      Lieben Gruß
      Nicole

      Antworten
    • Liebe Melanie, ich weiß nicht, was du genau mit pampig meinst. Pampig ist hier bei uns das Wort für jemanden, der einen sehr unfreundlichen Ton anschlägt. Das kann es kaum sein. Ich vermute also, dein Kuchen ist nach dem Backen noch sehr feucht (wir sagen hier klitschig) gewesen. Ist es das? Falls ja, liegt es nicht an der Menge des Mehls, 500 g sind korrekt. Vermutlich hätte dein Kuchen noch etwas länger im Ofen bleiben müssen. Die Backzeiten sind immer nur ca. Angaben, da jeder Ofen anders ist. Ich hoffe, ich konnte deine Frage hinreichend beantworten und wünsche dir ein schönes Wochenende. Viele Grüße Nicole

      Antworten
  1. Hallo,

    ich habe den Kuchen heute nachgebacken. Hat auch super geklappt. Allerdings musste ich die Ei/Öl Mischung von Hand mit dem Mehl vermischen. Die Teigstufe hat das überhaupt nicht geschafft. Nachdem ich das Mehl von Hand mit der Flüssigkeit vermischt hatte nochmal 25 sek Teigstufe dann war der Teig perfekt. Er steht jetzt im Ofen, bin sehr gespannt wie er schmeckt.

    Antworten
    • Liebe Christin,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Es tut uns leid, dass dein Kuchen nicht gelungen ist.
      175 °C ist eine recht niedrige Temperatur zum Kuchen backen, da sollte nichts verbrennen.
      Wir haben diesen Kuchen selbst schon sehr oft gebacken und er ist immer gut gelungen.

      Allerdings ist jeder Backofen anders. Deshalb sind alle Angaben zu den Backzeiten auch ca.-Angaben.

      Bei deinem Backofen scheint es ratsam, Kuchen im Auge zu behalten und sie evt. mit Alufolie abzudecken,
      wenn sie zu dunkel werden.

      Viele Grüße und ein schönes Wochenende

      Nicole

      Antworten

Schreibe einen Kommentar