Saftiger Blechkuchen mit Banane

| |

Wer Kinder hat, kennt das Problem: Regelmäßig werden Kuchen benötigt. In der Schule, beim Sport, für Geburtstage. Diese Kuchen sollten leicht zu transportieren sein, lecker schmecken und im besten Falle auch noch gut aussehen 😉 Kürzlich hatte ich mich spontan bereit erklärt, einen Kuchen zum Fußball-Spiel meines Sohnes mitzubringen. Ich entschied mich für einen unkomplizierten Blechkuchen und verarbeitete bei der Gelegenheit auch gleich noch ein paar reife Bananen. Sie verliehen dem Kuchen eine etwas spezielle Konsistenz. Er war saftig, aber auch sehr kompakt. Während ich noch überlegte, ob ich vielleicht hätte weniger Bananen hätte verwenden sollen, stürzten die Kinder sich begeistert auf den Kuchen und beantworteten so meine Frage ohne große Worte 🙂 Deshalb also hier das Rezept genau so, wie kleine Fußballer es lieben:

Saftiger Blechkuchen mit Banane – Die Zutaten

Für ein Backblech, á 35 kleine Stücke

  • 200 g reife Bananen
  • 2 Eier
  • 300 g Buttermilch
  • 200 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • Abrieb & Saft 1/2 Zitrone
  • 500 g Mehl Typ 405
  • 1 Pck. Backpulver

Für den Guss:

  • 200 g Zucker
  • 30 g Zitronensaft oder Wasser – oder 45 g Milch
  • Bunte Streusel nach Wahl

Saftiger Blechkuchen mit Banane – Die Zubereitung

 

Blechkuchen mit Banane – Foto: Nicole Stroschein
Blechkuchen mit Banane – Foto: Nicole Stroschein

 

  1. Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen
  2. Bananen, Eier und Buttermilch, Zucker, Vanillezucker, Zitronensaft und -abrieb in den Mixtopf geben und 20 Sek. | Stufe 5 vermischen
  3. Mehl und Backpulver zugeben und weitere 20 Sek. | Stufe 5 vermengen.
  4. Teig auf dem Backblech verstreichen und den Kuchen 25 Min. auf mittlerer Schiene backen.
  5. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen.
  6. Für die Glasur den Zucker in den Mixtopf geben und 10 Sek. | Stufe 10 pulverisieren. Flüssigkeit zugeben, 2 Min. | Stufe 6 vermischen.
  7. Die Glasur auf dem Kuchen verteilen und sofort mit Streuseln verzieren, falls gewünscht (kommt erfahrungsgemäß bei Kinder extrem gut an 😉 )

Nährwerte pro Stück (bei 35 Stück): 125 KCAL | 25 g KH | 1 g E | 2,5 g F

Anmerkung: Wir bekommen immer wieder die Rückmeldung, der Kuchen sei so flach … Das ist vollkommen normal. Es ist ein Blechkuchen. Und durch die Bananen hat er eben auch eine sehr spezielle Konsistenz. Viele Kinder lieben dies, aber, wenn ihr zum Beispiel ein Geburtstagskuchen verschenken möchtet, ist ein Guglhupf oder eine Torte, wie diese hier, vielleicht die bessere Wahl!

 

Blechkuchen mit Banane – Foto: Nicole Stroschein
Blechkuchen mit Banane – Foto: Nicole Stroschein

 

Tipp: Die Menge der Banane können Sie auch problemlos reduzieren, je nachdem, wieviele reife Bananen so rumliegen und wie bananig Sie es mögen 🙂
Weitere, tolle Ideen für Kids und unterwegs, sind unser Zitronenkuchen, die Himbeer-Muffins oder die Schoko-Bananen-Muffins.

 

Previous

Karottenaufstrich mit getrockneten Tomaten

Schweinefilet mit Gorgonzola-Soße und Bandnudeln

Next

Für dich zusammengestellt

19 Gedanken zu „Saftiger Blechkuchen mit Banane“

  1. Hallo
    Ich habe den Kuchen jetzt schon das zweite mal gemacht und nie ist er was gewor. Weder saftig noch fluffig. Leider nur flach und wie Pappe.
    Mfg

    Antworten
    • Liebe Svenja, das tut mir sehr leid. Unser Kuchen war auch flach. Und, wie im Rezept beschrieben, etwas ungewöhnlich in Hinblick auf die Konsistenz. Vor allem die Kinder lieben ihn aber trotzdem. Du kannst weniger Banane verwenden, sie ist für die Konsistenz verantwortlich. Lieben Gruß Nicole

      Antworten
  2. Hallöchen,

    also bei mir ist er auch nix geworden. Auch nur eine flache Geschichte. Jetzt esse wir ihn selber, weil zum Geburtstag so zu überreichen, trau ich mich dann doch nicht.

    Antworten
    • Liebe Claudia, unser Kuchen ist doch auch flach … ein Blechkuchen eben. Man kann auch flache Kuchen verschenken, hierfür würde aber auch ich immer eher einen Gugl oder etwas Vergleichbares wählen. Lieben Gruß und trotzdem eine schöne Feier Nicole

      Antworten
  3. Haben heute den Kuchen gebacken auf einem normal großem Blech. Sind total enttäuscht. Der Kuchen gerade mal 1cm,wenn überhaupt hoch. Blasen geworfen und total trocken.
    Denke langsam dass Foto ist von einem ganz anderen Blechkuchen.

    Antworten
    • Liebe Corinna, tut mir leid, dass du enttäuscht bist. Unser Kuchen war aber auch nicht höher und die Kinder haben ihn trotzdem geliebt. Viele Grüße Nicole

      Antworten
    • Habe diesen Kuchen heute zum ersten Mal gebacken. Alles in der KitchenAid verquirlt und die Bananen vorher geknitscht mit der Gabel. Sehr gut gelungen, nur die Glasur würde ich nicht nochmal machen. Zu Süss. Sonst sehr schnell und einfach zuzubereiten.

      Antworten
  4. Der Kuchen ist super geworden. Habe ihn auf einem Kuchenblech gebacken das man zusammen schieben kann auf ganz klein. Dann statt einem Paket Backpulfer 1, 5 und er ist prima aufgegangen.

    Antworten
  5. Ich hatte mich drauf gefreut, leider ist er nichts geworden. Sah aus wie ein fruchtriegel. War eher pappig als fluffig….was kann das gewesen sein? Zusenig Backpulver? Zu viel Banane?

    Antworten
    • Liebe Nadine, eine Ferndiagnose ist immer schwierig. Es könnte aber zuviel Banane gewesen sein. Wie im Rezept beschrieben, ist die Konsistenz des Kuchens ungewöhnlich, wirklich fluffig ist er einfach nicht. Tut mir leid, dass er dir nicht geschmeckt hat. Lieben Gruß Nicole

      Antworten
  6. Habe den Kuchen heute zum ersten mal gemacht. Lecker. Sehr weich und schön bananig. Eine Banane enthält Stärke, weshalb der Kuchen von der Konsistenz auch besonders ist. Dessen sollte man sich bewusst sein. Ichbwerde ihn wieder backen!!
    Mhhmmm

    Antworten
    • Liebe Ines,

      wir haben ihn genauso gebacken, wie im Rezept angegeben. Wenn es dir lieber ist, Öl oder Butter zuzugeben, kannst du ihn aber natürlich auch abwandeln.

      Lieben Gruß
      Nicole

      Antworten
  7. Also ich würde das Rezept raus nehmen,den Kuchen würde ich weder meinen Kindern noch meinem Mann anbieten und der isst gerne Kuchen….Ich backe fast täglich Kuchen,aber der wanderte gleich in die Tonne….

    Antworten
    • Liebe Jini, vielen Dank für deine Rückmeldung. Es tut mir leid, dass dir der Kuchen so gar nicht zusagt, es gibt viele Menschen, die diesen Kuchen mögen, auch wenn er – wie im Rezept ja auch beschrieben – eigenwillig ist. Viele Grüße und einen schönen Tag dir und deiner Familie

      Antworten
  8. Ich habe den Kuchen zum Kita-Abschied gemacht. Der war flach und ich habe ca. 130 g Zucker genommen ( auch für die Glasur). Alle waren begeistert. Danke für das Rezept.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar