fbpx

Schneller und einfacher Schokokuchen

| |

Ein Klassiker aus der heimischen Backstube – und im Nu zusammengerührt und fertig: Schokokuchen ist einfach, schokoladig lecker und backt sich wie von selbst – erst recht mit dem Thermomix®. Wer kann den schon zu Schokolade „Nein“ sagen? Ich nicht! Deswegen gibt es das beste Rezept für schnellen Schokokuchen mit dem Thermomix®, Gelingtipps und jede Menge Tricks direkt hier.

Schneller Schokokuchen aus dem Thermomix® – Foto: Tina Bumann
Schnell und einfach: der Schokokuchen aus dem Thermomix® – Foto: Tina Bumann

Schokokuchen mit dem Thermomix® – Zutaten

Für 9 Stücke:

  • 250 g weiche Butter, zzgl. etwas mehr zum Fetten der Form
  • 250 g Zucker
  • 150 g Haselnüsse
  • 3 Eier
  • 50 g Mehl Type 405
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Kakaopulver, zzgl. etwas mehr zum Bestäuben

Schokokuchen mit dem Thermomix® – Zubereitung

  1. Eine eckige Backform (etwa 23 x 23 cm) an Rand und Boden mit Butter entfetten. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Zucker in den Mixtopf geben und 20 Sek. | Stufe 10 pulverisieren, dann umfüllen. Die Haselnüsse in den Mixtopf geben, 10 Sek. | Stufe 10 mahlen und ebenfalls umfüllen.
  3. Butter und Zucker 8 Min. | Stufe 4 verschlagen, dabei einzeln die Eier durch die Mixtopföffnung zugeben.
  4. Anschließend Mehl, Haselnüsse, Salz und Kakao zugeben weitere 30 Sek. | Stufe 4 untermischen.
  5. Den Teig in die vorbereitete Form streichen und den Kuchen 30–35 Min. im unteren Drittel des heißen Ofens backen.
  6. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen. Aus der Form lösen und in Stücke schneiden. Mit etwas Kakaopulver bestäuben und servieren.

Nährwerte pro Portion: 471 KCAL | 7 G E | 35 G F | 33 G KH

Tipp: Noch nicht genug Schokokuchen im Ofen? Dann probier‘ dich weiter aus: In der großen Schokokuchen-Kollektion findest du alle Lieblinge der Redaktion. Und übrigens: Wenn du keine eckige Backform zuhause hast, nutze einfach eine runde Springform und passe die Backzeit etwas an. Auch ist dieser Teig der perfekte Teig für leckere Schokomuffins.

Schokolade – der wohl schönste (oder leckerste) Lebensabschnittsgefährte überhaupt. Warum? Das ist simpel: Schokolade stellt keine Fragen, Schokolade ist die Antwort! Ich könnte Schokolade wirklich den ganzen Tag essen – vermutlich wäre mir am Tagesende ganz schön übel, aber das wäre es mir definitiv wert. Und auch Schokoladenkuchen bekommt von mir nun endlich die Aufmerksamkeit, die ihm schon lange zusteht. Denn er ist der perfekte Mix aus saftig, locker und schokoladig und einfach luftig-lecker. Ein wahrgewordener Tagtraum aus Schokolade – und mein absolutes Heilmittel für jederlei Wehwehchen. Das Beste: Der Thermomix® stellt dabei einen perfekten Begleiter, der das Schokokuchenerlebnis zum absolut gelingsicheren Genussmoment macht – denn er zerkleinert und schmilzt die Schokolade in Perfektion, ganz ohne Anbrennen. Für diese schnelle Variante eines leckeren Schokokuchens allerdings brauchen wir nicht einmal Schokolade und greifen zum Kakaopulver. Und der Thermomix® macht dennoch alles noch einen Ticken leichter. Mehr zum absoluten Schokokuchen für Genießer kannst du hier nachlesen:

Weitere Rezepte für Schokokuchen

Bei Schokokuchen werde ich zum kleinen Räuplein Nimmersatt. Du auch? Dann habe ich hier etwas für dich: meine leckersten Empfehlungen für noch mehr Schokokuchen-Genuss aus dem Thermomix®:

Wer ein wenig mehr Zeit hat und etwas geübter in der Backofenkunst ist, dem empfehle ich diese wahnsinnig leckere Karamell-Schokoladen-Tarte mit knusprigen Mürbteigboden. Und für noch mehr Sweetness auf den Kuchentellern sorgt der Marshmallow-Schokoladen-Kuchen mit Buttercreme und kleinen Marshmallows – die wohl leckerste Kreuzung aus Dessert und Sonntagskuchen überhaupt. Ein wenig seichter wird es mit dem kernigen Schokokuchen mit Haselnussstreuseln oder dem Kuchen mit Mandeln und Datteln – schnell und einfach. Und wer sich von ursprünglichen Backformen verabschieden will, der probiert sich einfach mal am Schoko-Tassenküchlein – vegan und voll mit zartfließender Schokolade.

Was passt zu Schokokuchen?

Neben Nüssen und getrockneten Früchten vertragen sich auch weitere Zutaten ganz besonders gut mit deinem allerliebsten Schokokuchen: Pimpe dein leckeres Backwerk mit frischem Obst wie Himbeeren, Bananen, Gewürzbirnen und Co.

Und der perfekte Begleiter zum Kuchen? Natürlich die leckersten Genussgetränke überhaupt. Meine Favoriten: mein cremiger Milchkaffee nach Snickers-Art, eine heiße Schokolade mit yummy Marshmallows oder ein fancy weißer Eiskaffee Milchshake.

Echte Schokolade oder Kakaopulver?

Die Frage der Fragen: Welche Variante ist die bessere? Meine Antwort: Wenn es schnell gehen muss, greife ich immer zum ungesüßten Kakaopulver, wenn ich etwas mehr Zeit habe, lieber zur Schokoladentafel.

Klar ist: Beide Varianten sind super einfach und schnell mit dem Thermomix® gezaubert. Bei der Variante mit der echten Schokolade hilft der Thermomix® beim Zerkleinern, Hacken und Schmelzen und macht selbst diese Variante zum Kinderspiel. Tipp: Besonders praktisch ist, dass du hier übriggebliebene Schoko-Weihnachtsmänner oder -Osterhasen perfekt für Schokoladenkuchen verarbeiten kannst. Wer allerdings keine Geduld hat, der nimmt einfach Backkakao – geschmacklich hat dies für deinen Schokokuchen keinerlei Nachteile.

Welche Schokolade ist die beste?

Wenn du dich doch einmal für eine Variante mit „echter Schokolade“ entscheidest, gibt es eine gute Nachricht: Du kannst beinahe jede Schokolade in einem Kuchen verarbeiten. Auf welche dann deine Wahl fällt, hängt ganz einfach davon ab, was du am Liebsten magst. Hier auf dem Blog findest du sogar ein Rezept für weißen Schokoladenkuchen. Als Faustregel gilt: Je heller die Schokolade, desto höher der Anteil an Milch und desto süßer ist die Schokolade im Allgemeinen. Helle Schokolade schmilzt auch schneller als dunkle, dies ist vor allem wichtig, wenn du z. B. eine Ganache oder Schokoglasur für deinen Kuchen benötigst, wie z. B. bei unserem Schokotraum oder der Kinderschokolade-Torte.

Kinderschokolade-Torte – Rezept für den Thermomix® – Foto: Désirée Peikert
Es gibt nie genug Schokolade – wie bei unserer Kinderschokolade-Torte – Rezept für den Thermomix® – Foto: Désirée Peikert

Wie bewahre ich den Schokokuchen auf?

Gute Nachrichten: Deinen liebsten Schokokuchen kannst du bereits bis zu drei Tage im Voraus backen und ab und zu davon naschen. In Frischhaltefolie oder Bienenwachstücher eingewickelt hält sich dein Schokokuchen im Kühlschrank eine gewisse Zeit ordentlich frisch.

Und wenn nach den 3 Tagen dann doch noch einmal etwas übrig bleibt, habe ich einen kleinen Zero Waste-Tipp: Aus deinen Kuchenresten kannst du wunderbare, schokoladige Punschkugeln zaubern.

Schokokuchen besonders saftig – so geht’s

Es mag Menschen geben, die trockenen Kuchen mögen, wir gehören nicht dazu. Deshalb sorgen wir immer dafür, dass unser Schokkokuchen schön saftig wird. Wie? Mit einer ganz einfachen Faustregel: Je geringer der Anteil an Mehl und je höher der Anteil an Eiern und Fett, desto saftiger wird der Schokokuchen am Ende. Schokokuchen ganz ohne Mehl werden beispielsweise zum allersaftigsten Vergnügen – und sind sogar bei Glutenunverträglichkeiten gut geeignet.

Schokoladenkuchen ohne Mehl aus dem Thermomix® – Foto: Nicole Stroschein
Besonders saftig wird’s ohne Mehl: Schokoladenkuchen ohne Mehl aus dem Thermomix® – Foto: Nicole Stroschein

Auch ist die Reihenfolge der Zugabe deiner Zutaten elementar wichtig für die Saftigkeit deines Schokokuchens: Du solltest deinem Thermomix® genug Zeit geben deine Butter schaumig aufzuschlagen, bevor du deine trockenen Zutaten zugibst – das sorgt am Ende für die perfekte, luftig-lockere Konsistenz.

Noch mehr Saftigkeit gefällig? Dann probier‘ es mal mit Zucchini oder Rote Bete im Teig. Klingt komisch, wirkt Wunder. Durch die „fruchtige“ Konsistenz und dem hohen Wassergehalt des Gemüses verpasst du deinem Schokokuchen eine extra Ladung Saftigkeit.

SOS-Hilfen für den Schokokuchen

Eigentlich kann beim Schokokuchen wirklich nichts schiefgehen. Du hast deinen Kuchen im Ofen vergessen und ihn trocken gebacken? Oder fällt dein Kuchen irgendwie beim Backen in sich zusammen? Hier kommen SOS-Tipps und Ursachen dafür.

Trockener Schokokuchen – was tun?

Dein Kuchen ist fertig, erinnert aber eher an krümelige Sahara-Party im Mund und hat so gar nichts mehr Saftiges an sich? Kein Problem, hier gibt es ein paar Geheimtipps, mit denen du deinen Kuchen wieder etwas saftiger bekommst: Schokokuchen tränken – so heißt die Lösung. Einfach Schokokuchen an der Oberseite mit einer Gabel einstechen und etwas Flüssigkeit in die Löcher eingießen. Für Schokokuchen eignet sich besonders etwas Kakao, Espresso oder Milch.

Keine Flüssigkeit im Haus? Probier‘ es mit einem Stück Apfel: Einfach etwas des Apfels mit den Kuchenstücken in eine verschließbare Dose geben und im Kühlschrank lagern. Achtung: Maximal 1 Tag zusammen lagern und auf Schimmel Acht geben!

Wenn alles nichts hilft, dann kannst du deinen zu trocken gewordenen Kuchen aber auch einfach mit etwas Schokoladen-Ganache bestreichen – so wird es nicht nur saftig, sondern auch noch extra-schokoladig!

Warum fällt mein Kuchen zusammen?

Kleine Backkunde: Wie heißt der „Kleber“ in Mehl? Genau, Gluten. Und was mag Gluten so gar nicht? Genau, Totrühren. Wenn du es mit deinem Schokoteig zu gut gemeint hast, dann wird das mit dem locker-luftigen Schokokuchen leider nichts. Denn: Wenn der Kuchen locker werden soll, schlage erst einmal die Butter schaumig und füge dann die trockenen Zutaten hinzu. Lieber weniger als zu viel mixen und rühren – dann bleibt der Kuchen luftig und fällt nicht in sich zusammen. Das Problem: Wenn es erst einmal so weit ist, dann gibt es kein Zurück. Da hilft nur: Thermomix® anschmeißen und nochmals versuchen. You can do it!

Perfekt für Pinterest:

 

Der beste Schokokuchen aus dem Thermomix® – Fotos: Sophia Handschuh und Tina Bumann
Der beste Schokokuchen aus dem Thermomix® – Fotos: Sophia Handschuh und Tina Bumann
Previous

Käsekuchen in der Tasse

Fingerfood – Die besten Rezepte für deine Kinderparty

Next

Für dich zusammengestellt

31 Tage
KOSTENLOS
testen!
Entdecke den ZauberTopf Club

Tausende Rezepte für den Thermomix® inkl. Kochmodus, persönliche Favoritenlisten, Wochenpläne und Einkaufslisten, neue Kollektionen, Videos, Tipps und Tricks, ALLE Magazine und Bücher warten auf dich!

2 Gedanken zu „Schneller und einfacher Schokokuchen“
  1. Ein Schokokuchen geht immer *.* – auch wenn es erst letzte Tage bei uns Schokomuffins gab. 🙂

    Vielen Dank für die tollen Tipps.

    Liebe Grüße
    Denise

    Antworten
Schreibe einen Kommentar