Rotkohl – Das Basisrezept

| | ,

Rotkohl gehört zu jedem Festessen dazu und das nicht nur an Feiertagen. Egal, ob du einen Braten zubereitest, eine Gans oder Ente – selbst gemachtes Blaukraut darf nicht fehlen. Mit feinen Gewürzen ist der Kohl einfach die perfekte Beilage und dank Thermomix® ist die Zubereitung ganz einfach. Hier kommt das Rezept, lass es dir schmecken!

Rotkohl – Das Basisrezept – Die Zutaten

Für 6 Portionen

  • 700 g Rotkohl in Stücken
  • 80 g Zwiebeln halbiert
  • 40 g Öl
  • 40 g dunkler Balamicoessig
  • 180 g Wasser
  • 60 g Orangensaft
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 1 – 2 TL Gemüsebrühe oder Suppenpaste
  • 3 Prisen Pfeffer
  • 1 gestrichener TL Zucker
  • 1 Msp. Zimt
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 Gewürznelken
  • 3 Wacholderbeeren

Rotkohl – Das Basisrezept – Die Zubereitung

Rotkohl mit dem Thermoix® – Foto: gettyimages / Mariha-kitchen
Foto: gettyimages / Mariha-kitchen
  1. Den Rotkohl in zwei Etappen in den Mixtopf geben, jeweils 6 Sek. | Stufe 6 zerkleinern und umfüllen.
  2. Zwiebeln in den Mixtopf geben und 5 Sek. | Stufe 6 zerkleinern.
  3. Den zerkleinerten Rotkohl und das Öl dazugeben und 7 Min. | Varoma® | Linkslauf | Stufe 2 dünsten.
  4. Nun die restlichen Zutaten zugeben und 40 – 45 Min. | 100 °C | Linkslauf | Stufe 2 garen.

Nährwerte pro Portion: 114 KCAL | 2 G E | 4 G F | 9 G KH

Tipps & Ideen zum Verfeinern

In der klassischen Küche wird der der Kohl oft mit Schmalz oder Butter zubereitet. Wir haben stattdessen Öl verwendet, so ist das Rezept vegan. Wenn du Schmalz liebst, kannst du das Öl aber natürlich dadurch ersetzen. Ähnlich verhält es sich mit der Zugabe von Rotwein. Darauf verzichten wir ebenfalls, du kannst aber natürlich einen Teil des Wassers durch Rotwein ersetzen. Wenn du den Kohl noch süßer möchtest, gibt etwas mehr Zucker, einen EL Honig oder einen EL Marmelade zu, bevor du ihn kochst.

Dazu passt Rotkohl

Rotkohl ist die perfekte Beilage für alle Braten und festlichen Menüs mit Fleisch. Ob Schweinebraten oder Ente, Rinderfilet oder Putenbrust. Richtig gut passt der Kohl zu Kroketten oder auch Salzkartoffeln. Du liebst ihn auch so sehr wie wir? Dann probiere unbedingt auch Apfelrotkohl oder diesen tollen Salat.

Ist Rotkohl gesund?

Die gute Nachricht: Der Kohl schmeckt nicht nur toll, er ist auch noch super wertvoll für deine Gesundheit. 100 g enthalten nur 34 kcal und 0,2 g Fett. Dafür stecken aber viel gutes Vitamin C, wichtige Ballaststoffe, Kalzium, Magnesium und Eisen drin. Damit stärkt Rotkohl unser Immunsystem, die Zellen, die Sehkraft und den Darm. Übrigens: Rotkohl und Blaukraut sind einfach zwei Namen für das gleiche Gemüse. Allerdings schimmert der Kohl in manchen Regionen tatsächlich mehr blau als rot, das liegt an der Beschaffenheit des Bodens.

Perfekt für Pinterest:

Rotkohl mit dem Thermoix® – Foto: gettyimages / Mariha-kitchen
Rotkohl mit dem Thermoix® – Foto: gettyimages / Mariha-kitchen
Schlagwörter
Previous

Gewinne einen Cookit von Bosch – Verlosung

Lebkuchengewürz

Next

Für dich zusammengestellt

1 Gedanke zu „Rotkohl – Das Basisrezept“

Schreibe einen Kommentar