Saftiger Johannisbeerkuchen

| |

Johannisbeerkuchen liebe ich fast noch mehr als Apfelkuchen. Er ist so saftig und fruchtig und schmeckt einfach nach Sommer. Zudem hält er sich sehr gut im Kühlschrank und schmeckt wunderbar frisch. Er ist der perfekte Kuchen für die ganze Familie und wenn ihr möchtet, könnt ihr ihn mit frischem Vanilleeis servieren. Hier kommt das Rezept.

Johannisbeerkuchen – Die Zutaten

Für 16 Stücke

Für den Boden:

  • 200 g Mehl Type 450
  • 1 EL Backpulver
  • 100 g Butter
  • 75 g feinster Zucker
  • 1 Ei

Für die Füllung:

  • 400 g Johannisbeeren
  • 1 EL Maismehl
  • 3 Eigelb
  • 50 g feinster Zucker
  • 200 g Crème double
  • 40 g Maismehl
  • 0.5 TL Vanilleextrakt

Für den Baiser:

  • 3 Eiweiß
  • 1 TL Maisstärke
  • 150 g Puderzucker

Johannisbeerkuchen – Die Zubereitung

Saftiger Johannisbeerkuchen mit dem Thermomix® – Foto: Sophia Handschuh
Saftiger Johannisbeerkuchen mit dem Thermomix® – Foto: Sophia Handschuh
  1. Mehl, Backpulver, Butter, Zucker und Ei in den Mixtopf geben. 20 Sek. | Stufe 6 vermischen. Den Teig herausnehmen und in Frischhaltefolie einwickeln. 30 Min. in den Kühlschrank stellen. Den Mixtopf reinigen.
  2. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Die Johannisbeeren mit 1 EL Maismehl in einem Schälchen vermischen und beiseitestellen.
  4. Den Teig aus dem Kühlschrank holen, aus der Frischhaltefolie wickeln und zu einem dicken Kreis ausrollen, der in eine runde Kuchenform mit Hebeboden passt, die einen Durchmesser von 24 cm hat. Achtet darauf, auch die Seiten der Form mit Teig zu bedecken und stecht den Teig mit einer Gabel ein. Nun die Johannisbeeren über den Kuchenboden geben.
  5. Für die Füllung die Eier trennen. Das Eiweiß beiseitestellen und die Eigelbe in den Mixtopf geben. Zucker, Crème double, 40 g Maismehl und Vanilleextrakt hinzugeben und 10 Sek. | Stufe 5 mixen. Die Mischung über die Johannisbeeren geben und 30-35 Min. backen.
  6. In der Zwischenzeit den Rühraufsatz in den Mixtopf einsetzen. Das Eiweiß hineingeben und 3 Min. | Stufe 3,5 schlagen. Nach einer Minute während des Mixvorgangs 1 TL Maisstärke durch die Öffnung im Mixtopfdeckel dazugeben. Nach weiteren 20 Sekunden langsam teelöffelweise den Puderzucker durch die Öffnung hinzugeben. Zwischen jedem Teelöffel 5-10 Sekunden warten. In den letzten 20 Sekunden auf Stufe 4 schalten.
  7. Den Kuchen aus dem Ofen holen, den Baiser darüber geben und noch einmal 12-15 Minuten backen.
  8. Aus dem Ofen holen und vor dem Servieren auf einem Küchengitter abkühlen lassen.

Nährwerte pro pro Stück: 237 KCAL | 4 G E | 9 G F | 33 G KH

Johannisbeeren – Foto: Pixabay
Johannisbeeren – Foto: Pixabay

Tipps und Infos

Die Erntezeit für Johannisbeeren ist bei uns im Juli und August. Die roten oder schwarzen Beeren enthalten viel Vitamin C sowie die Mineralien Kalium, Eisen und Phosphor. Wenn du auch zu anderen Jahreszeiten Johannisbeeren genießen möchtest, kannst du sie problemlos einfrieren. Am Besten legst du sie zunächst einzeln auf ein Blech, damit sie nicht zu einem Klumpen frieren. Später kannst du sie dann in ein Gefäß umfüllen. Nach dem Auftauen sind die Beeren nicht mehr so glatt und hübsch, für diesen Kuchen kannst du sie aber trotzdem wunderbar verwenden. Alternativ schmeckt er aber auch mit Stachelbeeren, Blaubeeren oder auch Himbeeren.

Perfekt für Pinterest:

Saftiger Johannisbeerkuchen mit dem Thermomix® – Foto: Sophia Handschuh

 

Previous

Couscous-Bowl mit Lachs und Kürbis

Lasagne mit Blattsalat

Next

Schreibe einen Kommentar