fbpx

Tomatenketchup

| | ,

Tomatenketchup kannst du ganz einfach selbst zaubern – dank Thermomix®! Dann weißt du genau, welche Zutaten darin enthalten sind und dein Ketchup schmeckt ganz einfach nochmal so gut. Und natürlich haben wir auch einen Tipp, wie du ihn ganz ohne Zucker zubereiten kannst. Also, nichts wie ran an den Zaubertopf, die nächste Grillparty kommt ganz bestimmt!

Tomatenketchup – Die Zutaten

Für 2 Flaschen a 400 g

  • 50 g Sellerie in Stücken
  • 100 g Karotte in Stücken
  • 1 Zwiebel halbiert
  • 10 g Ingwer
  • 10 g natives Olivenöl extra
  • 60 g Zucker
  • 100 g Paprika-Tomatenmark
  • 1500 g Fleischtomaten geviertelt
  • 50 g Apfelessig
  • 3 TL Salz
  • 1 TL Kräutersalz
  • 1 Msp. Pimentpulver

Tomatenketchup – Die Zubereitung

Tomatenketchup aus dem Thermomix® - Foto: Alexandra Panella
Tomatenketchup aus dem Thermomix® – Foto: Alexandra Panella
  1. Sellerie, Karotten, Zwiebel und Ingwer in den Mixtopf geben, 7 Sek. | Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben. Olivenöl, Zucker sowie Paprika-Tomaten-Mark zugeben und 4 Min. | 120 °C [TM31 bitte Varoma®] | Stufe 2 dünsten. Anschließend die übrigen Zutaten in den Mixtopf geben und 80 Min. | Varoma® | Stufe 2 ohne Messbecher einkochen. Dabei den Garkorb als Spritzschutz auf den Mixtopf stellen.
  2. Nach Garzeitende Messbecher einsetzen, 45 Sek. | Stufe 10 fein pürieren. Ist der Ketchup noch zu flüssig (variiert je nach Tomatensorte), weitere 15 Min. | 120 °C [TM31 bitte Varoma®] | Stufe 2 einkochen. Heiß in sterile Flaschen gefüllt, ist der Ketchup mehrere Monate haltbar.

Nährwerte pro 1 Portion (20 g): 10 KCAL | 2 G KH

Selbstgemachter Tomatenketchup ohne Zucker

Du kannst die Zuckermenge im Ketchup auch reduzieren oder ihn durch Agavendicksaft, bzw. Xylit ersetzen. Für eine natürliche Süße kannst du auch ca. 150 g Aprikosen oder Datteln zerkleinern, bevor du alle anderen Zutaten in den Mixtopf gibst und den Ketchup erhitzt.

Die besten Ketchup-Varianten

Natürlich kannst du deinen Tomaten-Ketchup auch als Basis für gewürzte Varianten nutzen. So zauberst du drei der beliebtesten Sorten:

GEWÜRZ-KETCHUP: Für Gewürz-Ketchup in Schritt 3 noch 1 TL Zimt, 1 Lorbeerblatt, 3 Nelken und 1 Sternanis dazugeben – die Gewürze aber vor dem Pürieren wieder entfernen.

CURRY-KETCHUP: In Schritt 2 noch 1–2 TL gutes Currypulver dazugeben.

CHILI-KETCHUP In Schritt 2 noch 1 Chilischote in Stücken mit den Gemüsesorten zerkleinern. Mit etwas Tabasco nach dem Kochen die Schärfe individuell anpassen.

Perfekt für Pinterest:

Tomatenketchup aus dem Thermomix® - Foto: Alexandra Panella
Tomatenketchup aus dem Thermomix® – Foto: Alexandra Panella
Schlagwörter
Previous

Grillbrot mit Kräutern

Lammspieße

Next

Für dich zusammengestellt

Schreibe einen Kommentar