Bärlauchpesto

| |

Seit einigen Jahren erfreut sich Bärlauch wachsender Beliebtheit. Wenn im Frühjahr von März bis Anfang Mai Erntezeit für das würzige Gewächs ist, dann hängt im Wald an einigen Stellen sehr markant der typische Knoblauchgeruch in der Luft. Du hast auch Bärlauch geerntet? Dann solltest du unbedingt unser Rezept für Bärlauchpesto ausprobieren. Es ist so lecker und schmeckt wundervoll zu Pasta, frischem Brot oder Gemüse, wie z. B. weißem oder grünem Spargel.

Bärlauchpesto – Die Zutaten

Für 4 Personen

  • 60 g Parmesan in Stücken
  • 40 g Pinienkerne
  • 100 g Bärlauch
  • 0.5 TL Salz
  • 2 Prisen frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 110 g Sonnenblumenöl
  • 55 g Natives Olivenöl Extra

Bärlauchpesto – Die Zubereitung

 

Bärlauchpestoa aus dem Thermomix® – Foto: Ricarda Ohligschläger
Bärlauchpestoa aus dem Thermomix® – Foto: Ricarda Ohligschläger

 

  1. Den Parmesan in den Mixtopf geben und 12 Sek. | Stufe 10 zerkleinern.
  2. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, herausnehmen und abkühlen lassen.
  3. Bärlauch, Pinienkerne, Salz und Pfeffer in den Mixtopf zum Parmesan geben, 15 Sek. | Stufe 8 zerkleinern.
  4. Mit dem Spatel nach unten schieben. Sonnenblumen- und Olivenöl zugeben und 20 Sek. | Stufe 6 pürieren.
    Pesto in ein Einmachglas umfüllen. Im Kühlschrank gelagert, ist es etwa 1 Woche haltbar. Mit Olivenöl bedeckt sogar mehrere Wochen.

Nährwerte pro Portion: 489 KCAL | 7 G E | 51 G F | 3 G KH

Tipp: Welches Öl du für ein Pesto verwendest, ist ein bisschen deinem persönlichen Geschmack überlassen, du solltest allerdings immer darauf achten, gutes Olivenöl und hochwertiges Sonnenblumenöl zu verwenden.

Übrigens: Wenn du wilden Bärlauch ernten möchtest, nimm einen Beutel aus Stoff und ein scharfes Messer mit. Schneide die Blätter vorsichtig am Stiel ab. Nach der Ernte ist es wichtig, den Bärlauch zügig zu verarbeiten, da er sich im frischen Zustand nicht lange hält. Es ist aber auch möglich, Bärlauch einzufrieren. Sei bitte beim Sammeln rücksichtsvoll und nimm nur soviel Bärlauch mit, wie zu auch verarbeiten möchtest. Pro Pflanze solltest du nur ein bis zwei Blätter abschneiden, dann kann sie sich wieder regenerieren. Sammle am Besten nur dort, wo reichlich Bärlauch wächst und niemals in Naturschutzgebieten.

Du liebst Pesto? Dann schau dir doch auch die Rezepte für unser Petersilien-Pesto und unser Kräuter-Pesto an.

Perfekt für Pinterest:

 

Bärlauchpestoa aus dem Thermomix® – Foto: Ricarda Ohligschläger
Bärlauchpestoa aus dem Thermomix® – Foto: Ricarda Ohligschläger
Summary
recipe image
Recipe Name
Bärlauchpesto
Author Name
Published On
Preparation Time
Total Time
Previous

Veganes Früchteeis aus dem Thermomix®

Rhabarberteilchen mit Marzipan

Next

Schreibe einen Kommentar