fbpx

Mehl selbst mahlen mit dem Thermomix®

| | ,

Mehl mit dem Thermomix® zu mahlen, lohnt sich vor allem, wenn du oft mit Vollkornmehl backst. Genaugenommen schrotet der Zaubertopf ganze Körner. Was er nicht kann, ist die einzelnen Bestandtteile des Korns voneinander zu trennen. Du kannst also keine Mehltypen wie z. B. 405 oder 630 mit dem Thermomix® herstellen. Das solltest du immer berücksichtigen. Im Folgenden erklären wir dir also, wie du ganz einfach Vollkornmehl selbst mahlst, außerdem gibt es eine kleine Übersicht über andere Mehlsorten und ihre Verwendung!

So zauberst du dein eigenes Vollkornmehl

Damit dein Mehl auch richtig schön fein wird, muss dein Mixtopf absolut sauber und trocken sein. Verwende hierfür nach dem Spülen einfach ein Trockentuch. Lege das Trockentuch für 10 Sek. | Linkslauf | Stufe 2 in den Mixtopf und reibe den Mixtopf so trocken. Danach kannst du das Tuch wieder entfernen. Nun weitere 5 Sek. | Turbostufe mixen, um restliche Feuchtigkeit hervorzuheben. Danach kannst du deinen Mixtopf ein letztes Mal abtrocknen. Nun steht deinem selbst gemachten Mehl nichts mehr im Wege.

Grundrezept Vollkornmehl – Die Zutaten

  • 200 g Getreidekörner (Weizen, Dinkel, Roggen, Hafer – du kannst aus jedem beliebigen Getreide Vollkornmehl zubereiten)

Grundrezept Vollkornmehl – Die Zubereitung

  1. 200 g Getreidekörner in den Mixtopf geben und 60 Sek. | Stufe 10 mahlen.
  2. In ein luftdichtes Gefäß umfüllen oder sofort in einem Rezept verarbeiten

Tipp: Noch feiner wird das Mehl, wenn die Getreidekörner angefroren sind. Hierfür gibst du jeweils 250 g Körner in einem Gefäß für ca. 30 – 60 Min. in den Gefrierschrank. Wenn du mehr Mehl brauchst, bitte trotzdem in Einheiten von 250 g anfrieren. Nie mehr als 250 g auf einmal mahlen. Solltest du mehr Mehl mahlen, verlängere nicht die Mahlzeit, sondern wiederhole einfach den Mahlvorgang.

Tolle Brote mit Vollkornmehl

Dinkelmehl kannst du genauso verwenden wie Weizenmehl, es ist aber für viele Menschen bekömmlicher.  Probiere doch mal unser schnelles Vollkornbrot oder dieses leckere Karottenbrot aus dem Varoma®. Im mein ZauberTopf-Cub findest du tausende Rezepte für jede Gelegenheit und auch eine Kollektion mit Rezepten, die Vollkornmehl benötigen.

Kerniges Karottenbrot aus dem Varoma® – Foto: Tina Bumann
Kerniges Karottenbrot aus dem Varoma® – Foto: Tina Bumann

Welches Mehl verwende ich für welchen Zweck?

Wie schon erklärt, kannst du mit dem Thermomix® hervorragend Vollkornmehl aus dem ganzen Getreide herstellen. Vollkornmehl hat grundsätzlich keine Typenbezeichnung, denn es enthält alle Bestandteile des Korns. Die Typenbezeichnungen, wie z. B. 405 oder 630 beschreiben, wieviel Mineralstoffe noch in einem Mehl enthalten sind. Je höher die Zahl, desto mehr Mineralien sind noch enthalten. Im Folgenden haben wir eine Übersicht über die wichtigsten Mehlsorten und ihre Verwendung für dich:

Weizenmehl

Weizenmehl ist sehr unkompliziert zu verarbeiten. Es macht etwas 85 % aller Mehlsorten im deutschen Handel aus. Du kannst es sowohl für Brot als auch für Brötchen, Kuchen oder Gebäck verwenden.

  • Type 405, ist der Klassiker. Es hat super Backeigenschaften und ist perfekt für die meisten Kuchen, Pfannkuchen, Waffeln, Pancakes, Torten, aber auch für Pizza und zum Binden von Soßen.
  • Type 550 nutzen vor allem Bäcker. Es ist perfekt für helle Brötchen und Brotsorten.
  • Type 1050 ist auch ein gutes Mehl für Mischbrote.

Übrigens: Italiener schwören für die Herstellung von Pizza-Teig auf Mehl mit der Typenbezeichnung 00, du bekommst es in gut sortierten Supermärkten. Dieses Pizza-Mehl ist unserem Weizenmehl Type 405 aber sehr ähnlich, du kannst also auch das deutsche Mehl nutzen.

Dinkelmehl

Dinkelmehl ist für immer mehr Menschen die perfekte Alternative zu Weizen. Viele empfinden es als bekömmlicher, dabei sind seine Backeigenschaften aber genauso gut wie die von Weizen.

  • Type 630 kannst du genauso verwenden wie Weizenmehl Type 405. Also für Kuchen, Torten, Kekse Feingebäck aber auch für herzhafte Speisen.
  • Type 1050 ist perfekt für rustikales Brot

Roggenmehl

Roggenmehl ist dunkler und würziger als Weizenmehl und kommt vor allem bei Brot und Brötchen zum Einsatz. Backwaren werden durch Zugabe von Roggenmehl intensiver im Geschmack und länger haltbar. Wichtig: Roggenmehl benötigt Sauerteig, um zu gelingen. Wenn du versuchst, ein Roggenbrot allein mit Hefe zu backen, wird es dir nicht gelingen! Gebräuchliche Sorten für Brote sind:

  • Type 1150
  • Type 997 

Perfekt für Pinterest:

Mehl mahlen mit dem Thermomix® – Foto: Kathrin Knoll
Mehl mahlen mit dem Thermomix® – Foto: Kathrin Knoll
Previous

Vegane Erdnusssoße

Veganer Marmorkuchen

Next

Für dich zusammengestellt

28 Gedanken zu „Mehl selbst mahlen mit dem Thermomix®“

  1. Hallo! Ich habe Zuviele Dinkel Körner gemahlen (700g). Leider hatte ich schon alle Zutaten zugefügt sodass ich nicht mehr mahlen kann. Das Mehl ist natürlich dadurch nicht fein genug. Kann da was psssieren wenn man das Brot trotzdem isst ?? Wollte es nicht weg werfen weil ich es so schade um die Zutaten finde. Lieben Gruß Laura

    Antworten
    • Hallo Laura,

      gesundheitlich ist das kein Problem. Du hast einfach nur ein groberes Brot.

      Viele Grüße Nicole

      Antworten
    • Hallo Janina,

      klar kannst du das Brot auch im Backofen backen. Ich würde sagen, dass es dann bei etwa 200 °C ca. 60 Minuten backen muss. Probiere es einfach aus und behalte das Brot gut im Auge.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
  2. Hallo, ich hätte eine frage kann ich im TM Grieß selber mahlen? Und wenn ja wie geht das? Ich würde gerne für meine kleine Tochter Grießbrei selber machen.

    Antworten
  3. Hallo
    Kann man auch Buchweizen, Reis, und Mais mit der TM mahlen??
    Ich leide an Gluten Unverträglichkeit.
    Bitte Bescheid geben
    Liebe grüße Nada

    Antworten
    • Hallo Nada,

      du kannst auch Buchweizen, Reis oder Mais mit dem Thermomix® mahlen.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
    • Hallo Michael,

      mit Sicherheit. Du kannst die Hefe überall einsetzen, wo du normale Hefe auch verwenden würdest.
      Pizza probiere ich morgen mal aus und ergänze dann den Beitrag.

      Lieben Gruß

      Nicole

      Antworten
  4. Hallo, gibt es eine Übersicht nach wieviel Sekunden/ Stufe ich welchen Mehltyp habe?

    Bspw 60 Sek. / Stf 10 = Typ 1050?

    Viele Grüße

    Antworten
    • Liebe Annika,

      du kannst durch das Schroten der Körner lediglich Vollkornmehl mahlen. Die anderen Typenbezeichnungen geben den Mineralstoffgehalt des Mehls an und der ändert sich nicht beim Mahlen im Thermomix®.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antworten
    • Ich möchte gerne aus Getreide nicht Vollkornmehl herstellen, sondern schroten in den Stärken grob, mittel und grob. Welche Einstellungen wären richtig?

      Antworten
      • Das kommt ein bisschen auf die Verwendung an. Für ein Frischkornmüsli kannst du ca. 70 g 10 Sek. | Stufe 8 zerkleinern. Wenn dein Schrot feiner sein soll, verlängere um 1 oder 2 Sek. oder wähle Stufe 9. So findest du für dich die optimale Einstellung heraus.

        Antworten
  5. Hallo, ich möchte gern Bohnenmehl machen. ( für späteren Nudelteig, Low Carb) geht das im Thermomix genau so?

    Antworten
  6. Hallo, wie lange und auf welcher Stufe muss ich echten Buchweizen mahlen?

    Wie verhält sich das mit Mandeln für Mandelmehl?

    Liebe Grüße und schon mal danke 😊😍

    Antworten
  7. Hallo sagen sie mein Sohn leidet an kuhmilcheiweiß Unverträglichkeit wie male ich das mehl am besten und welche Zutaten darf ich nehmen nur Flocken? Das ist alles so schwierig er darf keine Milchprodukte Hilfe wer kennt sich aus danke schon mal vorab

    Antworten
    • Liebe Melanie,

      wenn du Körner im Thermomix® zu Vollkornmehl mahlst, sind sie frei von Laktose. Das ist also völlig unproblematisch für deinen Sohn. Was du genau mit Flocken meinst, verstehe ich nicht. Generell solltest du zu dem Thema den Arzt oder eine*n spezielle*n Ernährungsberater*in befragen, um sicherzugehen, dass du die Ernährung für deinen Sohn optimal gestaltest.

      Alles Gute und viele Grüße

      Nicole

      Antworten

Schreibe einen Kommentar