Schwarz-weiße Marzipanrollen

| | ,

Diese schwarz-weißen Marzipanrollen sind der Hingucker unter den Plätzchen und schmecken einfach wunderbar. Nicht zuletzt, weil das Marzipan natürlich mit dem Thermomix® produziert wurde. Du solltest sie unbeding für deine Weihnachtsbäckerei einplanen. Hier kommt das Rezept, lass es dir schmecken.

Schwarz-weiße Marzipanrollen – Die Zutaten

Für 80 Stück

  • 170 g Zucker
  • 50 g Mandel-kerne
  • 50 g Haselnusskerne
  • 250 g Mehl Type 405
  • eine Prise Salz
  • 1 Ei & 1 Eigelb
  • 150 g Butter in Stücken
  • 70 g Kakaopulver
  • 20 g brauner Rum
  • 400 g Marzipanrohmasse
  • 10 g Zitronensaft
  • 50 g Krokant

Schwarz-weiße Marzipanrollen – Die Zubereitung

Schwarz-weiße Marzipanrollen mit dem Thermomix® – Foto: Frauke Antholz
Schwarz-weiße Marzipanrollen mit dem Thermomix® – Foto: Frauke Antholz
  1. 120 g Zucker in den Mixtopf geben und 30 Sek. | Stufe 10 pulverisieren, umfüllen. Mandeln in den Mixtopf geben, 6 Sek. | Stufe 8 zerkleinern und umfüllen. Haselnüsse in den Mixtopf geben, 6 Sek. | Stufe 8 zerkleinern und ebenfalls umfüllen.
  2. Für den Teig das Mehl, Salz, übrigen Zucker sowie Ei, Eigelb und Butter in den Mixtopf geben und 2 Min. | Teigstufe kneten. Die Hälfte des Teigs aus dem Mixtopf nehmen und in Frischhaltefolie gewickelt für etwa 1 Std. kühl stellen. Zu der anderen Hälfte des Teigs 40 g Kakaopulver und 10 g Rum in den Mixtopf geben, 30 Sek. | Teigstufe unterkneten. Den dunklen Teig in Frischhaltefolie wickeln und für etwa 1 Std. in den Kühlschrank legen.
  3. In der Zwischenzeit die Füllungen vorbereiten. Für die helle Füllung 200 g Marzipanrohmasse mit den gemahlenen Mandeln sowie 30 g Puderzucker in den Mixtopf geben und 30 Sek. | Stufe 6 verkneten. Aus der Füllung 2 etwa 30 cm lange Rollen formen und diese bis zur Verarbeitung in den Kühlschrank legen.
  4. Für die dunkle Füllung die übrige Marzipanrohmasse mit 30 g Kakaopulver, 30 g Puderzucker, den gemahlenen Haselnüssen sowie 10 g Rum in den Mixtopf geben und alles 30 Sek. | Stufe 6 verkneten. Aus der Füllung ebenfalls 2 etwa 30 cm lange Rollen formen und diese bis zur Verarbeitung in den Kühlschrank legen.

    Backen, Rollen, fertig ❤️

  5. Den Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Teighälften aus dem Kühlschrank nehmen und jeweils ein weiteres Mal halbieren. Jede Portion zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie zu einem etwa 10 – 30 cm großen Rechteck ausrollen.
  6. Nun die helle Marzipanfüllung auf die dunklen Teigplatten und die dunkle Marzipanfüllung auf die hellen Teigplatten setzen. Alle 4 Teigplatten fest aufrollen und mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Im Backofen auf mittlerer Schiene etwa 20 Min. backen. Die Rollen herausnehmen und vollständig abkühlen lassen. Mixtopf spülen und trocknen.
  7. Den restlichen Puderzucker mit Zitronensaft in den Mixtopf geben und 1 Min. | Stufe 2 vermischen. Die Oberseite der 4 Rollen damit bestreichen und mit Krokant bestreuen. Den Guss trocknen lassen, dann die Rollen in 1–2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Kekse sind in Dosen luftdicht verschlossen etwa 3 Wochen haltbar.

Nährwerte pro Portion: 73 KCAL | 1 G E | 4 G F | 7 G KH

Tipps & Infos:

Du liebst Kekse, Pralinen und kleine, süße Snacks – gern aus der Weihnachtsbäckerei? Dann probiere doch auch die klassischen Vanille-Kipferl, Zimtsterne oder Spritzgebäck. Oder due zauberst unsere Ratz-Fatz-Pralinen mit Amaretto oder die gesunde Variante: Energy Balls. Weitere, tolle Pralinen findest du im mein ZauberTopf-Club. Außerdem haben wir das Beste rund um Weihnachten, Gebäck und Geschenke aus der Küche in unserer Spezial-Ausgabe von mein ZauberTopf zusammengestellt. Zum Blättern und Genießen.

Perfekt für Pinterest:

Schwarz-weiße Marzipanrollen aus dem Thermomix® - Foto: Frauke Antholz
Schwarz-weiße Marzipanrollen aus dem Thermomix® – Foto: Frauke Antholz
Summary
recipe image
Recipe Name
Schwarz-weiße Marzipanrollen
Author Name
Published On
Preparation Time
Total Time
Schlagwörter
Previous

Glühwein mit Amaretto

Feta-Cremesuppe

Next

Für dich zusammengestellt

Schreibe einen Kommentar

Neue Dips und Aufstriche