fbpx

Low Carb Backen mit dem Thermomix®

| |

Low Carb Backen mit dem Thermomix® ist viel einfacher als du vielleicht denkst. Du kannst leckere Kuchen und Kekse auch ganz einfach mit weniger Kohlenhydraten zubereiten. Der Thermomix® ist dabei ein toller Helfer. Er bereitet Backzutaten vor, knetet die Teige und vieles mehr. Wie das funktioniert verraten wir dir in diesem Beitrag, dazu gibt es tolle Tipps, die dir helfen, klassische Rezepte in eine Low Carb Variante.  umzuwandeln.

Zuckerfreie Backzutaten mit dem Thermomix® einfach selber machen

Sebstgemachtes Marzipan in Stücken in einer Schüssel
Low Carb Marzipan mit dem Thermomix® – Foto: gettyimages/HandmadePictures

Wer einen Thermomix® besitzt, ist beim Backen klar im Vorteil. Egal ob Low Carb oder klassisch. Puderzucker, Marzipan, Schokoraspel, gemahlene Nüsse oder Mandeln – das zaubern wir mit dem Thermomix® ganz einfach selbst. Und so wandelst du deine Zutaten ab:

  • Marzipan: Wie du es ganz easy mit dem Thermomix® zubereiten kannst, erfährst du in unserem Rezept für Marzipankartoffeln. Den Zucker ersetzt du dabei einfach durch Xylit oder Erethrit, je nachdem, womit du besser zurecht kommst.
  • Schokoglasur: 25 g Kakaobutter und 1 ½ EL Kokosöl in den Mixtopf geben und 2 Min. | 60 °C | Stufe 1 schmelzen, dann 1 ½ EL Kakaopulver, 1 Msp. Vanille und 1 EL Reissirup zugeben und 20 Sek. | Stufe 6 vermengen. Umfüllen und etwas abkühlen lassen, dann zum Glasieren von Kuchen und Gebäck verwenden. Der zuckerfreie Kakaoüberzug ergibt etwa 50 g und reicht für einen Kuchen.
  • Vanillepudding benötigst du häufig für Backrezepte. Er enthält zwar immer Stärke, die natürlich kohlenhydrathaltig ist, aber den Zucker kannst du ganz einfach durch Xylit oder Erythrit ersetzen. Als Grundlage dient z. B. dieses Rezept. Als Faustregel für selbstgemachtes Vanille-Puddingpulver gilt: 200 g Stärke, 140 g Xylit und das Mark von 2 Vanilleschoten vermgenen und in einem Schraubglas trocken lagern.
  • Puderzucker: Für Zaubertopf-Besitzer ist selbstgemixter Puderzucker eine der leichtesten Übungen. Gib einfach bis zu 200 g Xylit in den Mixtopf und pulverisiere es 30 Sek. | Stufe 10.
  • Schau dir gern auch unseren Beitrag rund um klassische Backzutaten aus dem Thermomix® an. Darin bekommst du viele, weitere Tipps, die du auch ganz einfach auf Low Carb Zutaten anwenden kannst.

Low Carb Backen – Geheimzutat Gemüse

Zucchini-Kuchen mit dem Thermomix® – Foto: Kathrin Knoll
Zucchini-Kuchen mit dem Thermomix® – Foto: Kathrin Knoll

Wusstest du, dass du ganz viele Gemüsesorten für Kuchenteige verwenden kannst? Fein gerieben sorgen Karotten, Zucchini, Süßkartoffeln oder Kürbis für eine tolle Konsistenz im Teig, verleihen ihm Feuchtigkeit und ersetzen gleichzeitig einen Teil des Zuckers, den du sonst verwenden würdest. Hier eine kleine Übersicht:

  • Geriebene Möhren verleihen jedem Gebäck eine dezente Süße – nicht nur dem klassischen Karottenkuchen. So helfen sie dir, Zucker einzusparen. Vor der Verwendung im Kuchen zerkleinerst du die gewünschte Menge Karotten einfach 5 Sek. | Stufe 8 im Thermomix®.
  • Auch anderes Gemüse wie Süßkartoffeln, Zucchini oder Kürbis eignen sich, gekocht und püriert oder roh fein geraspelt, um dem Kuchenteig nicht nur angenehm süß, sondern auch wunderbar saftig und locker zu machen. Der Zucchini-Kuchen auf unserem Foto ist zwar (noch) kein Low-Carb-Rezept. Du kannst ihn aber ganz einfach abwandeln, indem du den Zucker durch Xylit ersetzt und das Weizenmehl durch Mandelmehl.

Mandelmehl ist beim Low-Carb-Backen generell eine gute Wahl. Es verleiht dem Teig eine süße Note und Süße harmoniert super mit dem Gemüse mit dem Gemüse. Probiere es doch mal mit dem klassisch amerikanischen Carrot Cake aus.

Ein Stück Carrot Cake mit Frosting auf einem grauen Teller – Foto: gettyimages / bhofack2
Carrot Cake mit dem Thermomix® – Foto: gettyimages / bhofack2

Brownies & Co. mit Kidneybohnen

Brownies mit Kidneybohnen – Foto: gettyimages/violleta
Brownies mit Kidneybohnen – Foto: gettyimages/violleta

Kidneybohnen enthalten jede Menge pflanzliches Eiweiß. Weich gekocht und anschließend fein püriert, können sie einen Teil des Mehls ersetzen und machen Brownies & Co. saftig. Keine Sorge, der Eigengeschmack der Hülsenfrüchte geht beim Backen verloren, sie sorgen einfach nur für einen unglaublich saftige Textur.

Wie backe ich mit Proteinpulver?

Viele Low-Carb-Fans ersetzen beim Backen einen Teil des Mehls durch Proteinpulver, um so Kohlenhydrate zu sparen. Wenn du das auch probieren möchtest, achte auf ein Verhältnis von 1:2 oder 1:3 – verwende also doppelt, bzw. dreimal soviel Mehl wie Proteinpulver. Sonst wird der Teig leicht klebrig oder gummiartig. Am besten eignen sich neutrales Whey-Protein oder Casein-Protein. Du solltest aber darauf achten, dass die Pulver keine Verdickungsmittel enthalten. Probiere auch mal die verschiedenen Geschmacksrichtungen wie Vanille, Schokolade oder Kokos, um deinem Kuchen eine besondere Geschmacksnote zu verliehen.

Kann ich auch low carb und vegan backen?

Butter, Ei und Milch sind zwar low carb, aber nicht vegan. Die gute Nachricht: Du kannst sie ganz einfach durch pflanzliche Alternativen ersetzen. Hier erfährst du, welche außerdem in deine Low Carb-Ernährung passen.

100 g Butter kannst du durch folgende Zutaten ersetzen:

  • 100 g Margarine oder 100 g neutrales Pflanzenöl (Rapsöl oder Sonnenblumenöl)
  • 80 g Kokosöl
  • 100 g Banane, reif und püriert
  • 80 g Apfelmark + 2 EL Nussmus

1 Ei kannst du durch durch folgende Zutaten ersetzen:

  • 1 EL gemahlene Chiasamen oder auch Flohsamenschalen + 3 EL Wasser (quellen lassen)
  • 60 g Seidentofu cremig püriert (1 Min. | Stufe 6)
  • 80 g Apfelmus
  • häufig musst du das Ei auch gar nicht extra ersetzen, du kannst dem Teig meistens etwas mehr (Pflanzen-)Milch zugeben und so einfach auf Ei verzichten.

Pflanzenmilch, Sahne und Aquafaba zum Backen

Veganer Eischnee mit Aquafaba – Foto: gettyimages/ Maria Bogdanova
Veganer Eischnee mit Aquafaba – Foto: gettyimages/
Maria Bogdanova
  • 100 g Milch kannst du ganz einfach durch pflanzliche Milch ersetzen. Wie du Mandelmilch mit dem Thermomix® selbst zubereitest, verraten wir dir in diesem Rezept.
  • 100 g Sahne kannst du ebenfalls durch pflanzliche Sahne ersetzen, z. B. Soja-, Hafer oder Kokossahne.
  • 100 g Buttermilch ersetzt du durch 100 g Mandeldrink + 1 TL Apfelessig
  • Veganen Eischnee kannst du aus dem Einweichwasser von Kichererbsen, genannt Aquafaba, herstellen. Dafür den Rühraufsatz in den Mixtopf einsetzen, und das Kichererbsenwasser 5 Min. | Stufe 3,5 aufschlagen . Perfekt für Kuchen, Macarons, Baiser und anderes Low Carb-Gebäck. 100 g aufgeschlagenes Einweichwasser von Kichererbsen entspricht 4 Eiweiß.

Tolle Low Carb Kuchen im mein ZauberTopf-Club

Im mein ZauberTopf-Club findest du übrigens schon viele tolle Kuchen und anderes Gebäck, das in eine Low Carb Ernährung passen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem leckeren Low-Carb-Käsekuchen oder einer himmlischen Tiramisu-Torte? Das Rezept für den Fantakuchen in der Low-Carb-Version findest du auch im Club, schau doch einfach mal dort vorbei!

Perfekt für Pinterest:

Low Carb Fantakuchen mit dem Thermomix® – Foto: Anna Gieseler
Low Carb Fantakuchen mit dem Thermomix® – Foto: Anna Gieseler
Previous

Vogelfutter Anhänger

Gesunder Gemüseauflauf mit Kartoffeln

Next

Für dich zusammengestellt

31 Tage
KOSTENLOS
testen!
Entdecke den ZauberTopf Club

Tausende Rezepte für den Thermomix® inkl. Kochmodus, persönliche Favoritenlisten, Wochenpläne und Einkaufslisten, neue Kollektionen, Videos, Tipps und Tricks, ALLE Magazine und Bücher warten auf dich!

Schreibe einen Kommentar