Leichter Kräuterquark

| |

Kräuterquark mit frischen Kräutern passt zu so vielen Gelegenheiten, dass ich immer eine Packung Magerquark als Grundlage im Haus habe. Für eine leichte Variante ist nämlich nicht viel mehr nötig, außer bunten Kräutern natürlich. Im Sommer gern frisch, im Winter sind tiefgefrorene Kräuter genau so lecker. Ein Schuss Mineralwasser und das Aufschlagen im Teigmodus sorgen dafür, dass der Quark wunderbar cremig wird. Und hier das Rezept.

Leichter Kräuterquark – Die Zutaten

Für 2 Portionen

  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • Blätter von 2 Zweigen Petersilie
  • 20 g Basilikum
  • 250 g Magerquark
  • 20 g Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 1 TL Kräutersalz
  • 1/2 TL frisch gemahlener Pfeffer

Leichter Kräuterquark – Die Zubereitung

 

Leichter Kräuterquark aus dem Thermomix® – Foto: Nicole Stroschein
Die Kräuter vor dem Zerkleinern – Foto: Nicole Stroschein

 

  1. Kräuter in den Mixtopf geben und 4 Sek. | Stufe 7 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben.
  2. Restliche Zutaten zugeben und 7 Min. | Teigstufe cremig aufschlagen. Abschmecken und genießen.

Nährwerte pro Portion: 92 KCAL | 16.9 G E | 0.3 G F | 5 G KH

Tipps: Der Quark schmeckt toll zu unseren Gemüsebällchen, Pellkartoffeln, frischem Brot, Gemüsesticks oder auch Chips. Statt Schnittlauch, Petersilie und Basilikum kannst du auch alle anderen Kräuter nehmen, die du im Haus hast und gern magst: Dill, Kresse, Oregano, Bärlauch … Wenn du gern Knoblauch magst, zerkleinere gemeinsam mit den Kräutern 1/2 Zehe.

Perfekt für Pinterest:

 

Leichter Kräuterquark aus dem Thermomix® – Foto: Nicole Stroschein
Leichter Kräuterquark aus dem Thermomix® – Foto: Nicole Stroschein

 

Previous

Vegane Gemüsebällchen aus dem Backofen

6 mal anders – Pesto aus dem Thermomix®

Next

3 Gedanken zu “Leichter Kräuterquark”

    • Liebe Antoinette,

      du gehts einfach in deinem Browser auf drucken, meistens geht das über den Menüpunkt Datei und dann drucken.

      Viele Grüße

      Nicole

Schreibe einen Kommentar