fbpx

Geschwindigkeiten des Thermomix® richtig nutzen

| | ,

In Sachen Geschwindigkeiten macht dem Thermomix® so schnell keiner was vor. Die Motorgeschwindigkeit umfasst insgesamt 21 Stufen und die Klingen drehen sich laut Hersteller beim TM5® rund 10.200-mal in der Minute. Das Kochen mit dem Thermomix® ist zwar ganz einfach, beim Thema Geschwindigkeit gibt es aber ein paar Dinge, die du beachten solltest. In diesem Beitrag verraten wir dir, wann welche Geschwindigkeit perfekt ist und haben noch ein paar Tipps und Tricks für dich.

Allgemeine Sicherheitshinweise zum Thema Geschwindigkeiten

Puderzucker Geschwindigkeiten Thermomix® - Foto: Kathrin Knoll
Puderzucker aus dem Thermomix® – Foto: Kathrin Knoll
  1. Steigere die Geschwindigkeit beim Kochen von heißem Essen Schritt für Schritt.
  2. Reduziere die Geschwindigkeit beim TM31 ebenfalls schrittweise: Zum Ende 3 Sek. | Stufe 1
  3. Nutze die Turbostufe nur für kalte Lebensmittel. Stark erhitztes Füllgut sollte nicht mit dem Turbo-Modus verarbeitet werden.
  4. Verwende den Rühraufsatz nur bis Stufe 4 – er kann sonst zerbrechen.
Rühraufsatz Geschwindigkeiten Thermomix® - Foto: Anna Gieseler
Rühraufsatz Thermomix® – Foto: Anna Gieseler

Was genau tut die Teigstufe?

Die Teig- oder Knetstufe des Thermomix® aktivierst du, indem du auf das Symbol mit der Ähre tippst. Das Mixmesser dreht sich dann abwechselnd nach rechts und nach links und knetete den Teig kräftig durch. So wie es auch die Hände eines Bäckermeisters tun würden. Dadurch wird die Konsistenz des Teiges optimal und dein Gebäck wird schön luftig, zum Beispiel Baguette und Ciabatta, Brötchen oder Laugenbrötchen.

Wann nutze ich die Turbo-Stufe des Thermomix®?

Die Turbo-Funktion sorgt dafür, dass sich das Messer des Thermomix® sofort in voller Geschwindigkeit dreht, du aktivierst sie auch über das Modus-Symbol des Gerätes. Du kannst diesen Modus verwenden, um Käse, Nüsse oder rohes Gemüse grob zu zerkleinern, ohne dass sie zu Brei werden. Die voreingestellten Intervalle von 0,5 Sek., 1 Sek. und 2 Sek. geben dir die nötige Kontrolle und du kannst sie so oft wiederholen, bis die Zutaten auf die gewünschte Größe zerkleinert wurden. Bei Temperaturen über 60 °C funtkioniert die Turbo-Funktion nicht. Dann püriere bitte deine Suppen aufsteigend von Stufe 6 – 10.

Super ist die Turbo-Funktion übrigens auch, um das Messer von Teigresten zu befreien, sie sorgt dafür, dass der Teig an den Rand des Mixtopfes geschleudert wird.

Die richtige Geschwindigkeit für das richtige Gericht 

Rührstufe Rührprozess wird sanft und leicht durchgeführt Zubereitung von z.B. Risotto
Stufe 1-3 Mehr oder weniger stark mixen und/oder weiche Zutaten zerkleinern Sahne steif schlagen oder frische Pilze zerkleinern
Stufe 4-6 Zerkleinern und/oder Emulgieren Härtere Lebensmittel zerkleinern oder z.B. Mayo herstellen
Stufe 7-10 Pulverisieren und/oder Mahlen, Pürieren von Smoothies oder Suppen Puderzucker selber machen
Turbo Reinigen des Mixmessers von Teigresten BlitzschnellersZerkleinern von Nüssen o. ä.
Linkslauf (auf geringer Stufe) Gargut bleibt so, wie es eingefüllt wurde Milchreis, Eintöpfe
Linkslauf (auf höherer Stufe) Grobes Zerkleinern von Zutaten Frikadellen, Couscoussalat
Teigstufe Imitiert das Kneten eines Bäckers Zubereitung von Teigen

Perfekt für Pinterest:

Geschwindigkeiten richtig nutzen mit dm Thermomix® – Foto: Kathrin Knoll
Previous

Spaghettieis mit Erdbeersoße mit dem Monsieur Cuisine

Backen mit Monsieur Cuisine und Ostmann

Next

Für dich zusammengestellt

31 Tage
KOSTENLOS
testen!
Entdecke den ZauberTopf Club

Tausende Rezepte für den Thermomix® inkl. Kochmodus, persönliche Favoritenlisten, Wochenpläne und Einkaufslisten, neue Kollektionen, Videos, Tipps und Tricks, ALLE Magazine und Bücher warten auf dich!

17 Gedanken zu „Geschwindigkeiten des Thermomix® richtig nutzen“
  1. gute Tips,vielen Dank.Noch eine wichtige Frage habe ich: kann ich bei gefrorenen Früchten die Stufe sofort erhöhen ohne es schrittweise zu machen und ohne das mir das Messer dabei kaputt geht? Das Gerät ist dann halt extrem laut und schrill sodass ich mir schon die Ohren zuhalten muss ??

    Antworten
  2. ich habe mal eine Frage, wieso ist denn der Linkslauf so anders als rechts herum? liegt das an der Beschaffenheit des Messers ? LG !

    Antworten
  3. Hallo, ich habe eine Frage hierzu: Was mache ich dann wenn ich Suppen pürieren muss? Das habe ich bisher immer ganz einfach direkt im Anschluss an das Kochen gemacht. Warum sollte man das nicht? Und was wäre die Alternative – reicht ein bisschen abkühlen lassen (auf Esstemperatur)? Vielen Dank vorab!

    Antworten
    • Liebe Daniela,

      ich glaube, hier liegt ein Missverständnis vor. Selbstverständlich pürierst du deine Suppen direkt im Anschluss an das Kochen.

      Viele Grüße und lass es dir schmecken

      Nicole

      Antworten
  4. Nun, es wurde ja erwähnt, daß man sehr heisses Gut nicht mit der Höchststufe zerkleinern soll, was aber beim pürieren der Suppe nötig ist!??

    Antworten
    • Hallo Margit, das hast du falsch verstanden. Es ist lediglich die Turbo-Stufe, die bei hohen Temperaturen nicht funktioniert. Du kannst aber heiße Suppen problemlos aufsteigend auf Stufe 6-7-8-9-10 pürieren. Viele Grüße Nicole

      Antworten
Schreibe einen Kommentar