Zwiebelbaguette

| |

Ein würziges Zwiebelbaguette ist immer der Hit. Es sieht nicht nur super aus, sondern ist auch ein toller Begleiter zu leichtem Frischkäse, Salat oder einer Suppe. Du kannst es zum Grillen servieren oder zu einer klassischen Brotzeit mit Käse oder Wurst. Hier das Rezept für den Thermomix®.

Zwiebelbaguette – Die Zutaten

Für 3 Baguettes

  • 265 g Wasser
  • 1 TL Trockenhefe
  • 425 g Mehl Type 550 zzgl. etwas mehr zum Bearbeiten
  • 2 Zwiebeln halbiert
  • 15 g Rapsöl
  • 20 Honig
  • 1 TL Salz

Zwiebelbaguette – Die Zubereitung

Zwiebelbaguette mit dem Thermomix® – Foto: Frauke Antholz
Zwiebelbaguette mit dem Thermomix® – Foto: Frauke Antholz
  1. Am Vortag für den Vorteig 125 g Wasser und ½ TL Hefe in den Mixtopf geben. 2 Min. | 37 °C | Stufe 2 erwärmen. 125 g Mehl zugeben und 30 Sek. | Stufe 3 vermengen. Anschließend umfüllen, abgedeckt bei Zimmertemperatur über Nacht gehen lassen.
  2. Am Folgetag die Zwiebeln in den Mixtopf geben und 5 Sek. | Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben. Öl hinzufügen und 3 Min. | 120 °C [TM31 bitte Varoma®] | Stufe 2 dünsten. Honig zugeben und weitere 3 Min. | Varoma® | Stufe 2 erwärmen. Anschließend umfüllen.
  3. 140 g Wasser mit der restlichen Hefe in den Mixtopf geben und 2 Min. | 37 °C | Stufe 2 erwärmen. Vorteig hinzugeben und 30 Sek. | Stufe 4 vermengen.
  4. 300 g Mehl mit Salz in den Mixtopf geben und 3 Min. | Teigstufe zu einem glatten Teig kneten. Anschließend 10 Min. ruhen lassen. Die Zwiebeln hinzugeben. 2 Min. | Teigstufe kneten. Teig aus dem Mixtopf nehmen und rund und flach geformt in eine Schüssel legen. Abgedeckt an einem warmen Ort 1 Std. gehen lassen.
  5. Teig an einer Seite hochziehen. Das auseinandergezogene Teigstück in der Mitte auf den Teigballen drücken. Die Schüssel drehen, mit der nächsten Teigseite ebenso verfahren. Das Teigstück in der Mitte mit der Hand zusammendrücken, dann auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und in 3 gleich große Portionen teilen.
  6. Jede Portion vorsichtig in die Länge ziehen, dann die schmalen Enden zur Mitte hin umschlagen, sodass ein Rechteck entsteht. Die obere Kante in die Länge ziehen, zur Mitte hin umschlagen, mit der unteren Kante ebenso verfahren. So entsteht ein länglicher Laib.
  7. Diesen abgedeckt bei Zimmertemperatur weitere 15 Min. ruhen lassen. Jeden Laib umdrehen und flach drücken. Die obere rechte Ecke in Richtung Mitte falten, mit den anderen Ecken ebenso verfahren. Wiederholen, bis das Teigrechteck schließlich aufgerollt ist. Den Teig lang rollen.
  8. Ein Tuch auf ein Backblech legen, mit Mehl bestäuben. Die Laibe auf das Tuch legen. Zwischen 2 Broten immer eine Tuchfalte hochschieben. Die Brote abgedeckt 1 Std. gehen lassen.
  9. Den Backofen auf 240 °C Umluft vorheizen. Eine Tasse mit Wasser in den Backofen stellen. Baguettes auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit Mehl bestäuben und schräg einschneiden. Die Baguettes 15 Min. backen.

Nährwerte pro Brot: 565 KCAL | 16 G E | 6 G F | 112 G KH

Tipps & Infos:

Du kannst das Baguette auch ganz leicht variieren. Für ein Schinkenbaguette kannst du in Schritt 4 noch einige Schinkenwürfel unter den Teig heben. Alternativ auch getrocknete Tomaten oder Kräuter. Dazu passt cremiger Frischkäse.

Perfekt für Pinterest:

Zwiebelbaguette mit dem Thermomix® – Foto: Frauke Antholz
Zwiebelbaguette mit dem Thermomix® – Foto: Frauke Antholz

Hefeschneckenkuchen mit Marzipan und Birnen

Next

Für dich zusammengestellt

Schreibe einen Kommentar