fbpx

Blätterteig – Das Grundrezept für die besten Snacks

| | ,

Blätterteig ist die Geheimwaffe für so viele leckere Snacks und Kuchen. Du kannst ihn für leckere Knusperstangen oder –taschen verwenden, egal ob süß oder herzhaft. Er ist die Basis für Strudel und auch Croissants. Wusstest du, dass du ihn mit dem Thermomix® ganz einfach selbst zubereiten kannst? Auch auf Vorrat! Wir zeigen dir, wie das geht, komm schnell mit!

Blätterteig Grundrezept – Die Zutaten

Für 500 g
Utensilien: Nudelholz

  • 230 g Butter, in kleinen Stücken (1-2 cm), gefroren
  • 230 g Mehl, plus etwas mehr zum Bearbeiten
  • 110 g Wasser, kalt
  • 0,5 TL Salz

Blätterteig Grundrezept – Die Zubereitung

Blätterteig mit dem Thermomix® – Foto: Frauke Antholz
Blätterteig mit dem Thermomix® – Foto: Frauke Antholz
  1. Butter, Mehl, Wasser und Salz in den Mixtopf geben und 20 Sek. | Stufe 6 vermengen. Den Teig aus dem Mixtopf nehmen, er ist zu nächst noch krümelig. Mit der Hand zu einer Platte formen, abdecken und 20 Min. in den Kühlschrank legen.
  2. Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen. Mit einem Nudelholz zu einem langen Rechteck ausrollen (ca. 60 x 20 cm), zu einem Drittel zusammenfalten und um 90° drehen, damit der Falz links ist.
  3. Diese Prozedur mit dem Teig 2-mal wiederholen, ihn dann wieder 20 Min. in den Kühlschrank oder 5 Minuten in den Gefrierschrank legen, bevor du ihn weiterverarbeitest.
  4. Backofen auf 200°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
  5. Den Teig etwa 0,5 cm dick zu einem Rechteck ausrollen und in die Formen schneiden und so zurechtschneiden und weiterverwenden, wie du ihn benötigst. Nach Belieben belegen.
  6. Ein großes Stück Blätterteig 20 Min. (200 °C) backen, kleineres Gebäck braucht nur 12-15 Min. (200 °C). Du kannst den Teig überall einsetzen, wo du auch gekauften Blätterteig verwenden würdest.

Nährwerte pro 100 g: 454 KCAL | 5 G E | 34 G F | 31 G KH

Wie verwende ich meinen Blätterteig?

Du kannst diesen Blätterteig verwenden, wie den fertigen aus dem Kühlregal. Für Gebäck aller Art, Knusperstangen, Blätterteigtaschen, Strudel oder Kuchen.
Der Teig sollte kühl gelagert und verarbeitet werden, damit die Butter nicht zu weich wird. Sollte er zu klebrig werden, kannst du ihn kurz in den Gefrierschrank legen. Du kannst Blätterteig auch wunderbar einfrieren und dann im Kühlschrank auftauen lassen, bevor du ihn verwenden möchtest.

Welche Blätterteigsorten gibt es?

Es gibt drei Arten von Blätterteig, deutschen, französischen und holländischen. Sie alle zeichnen sich durch einen hohen Anteil von Butter aus. Beim sogenannten Deutschen Blätterteig liegen die Fettschichten innerhalb des Teiges, beim Französischen Blätterteig wird der Teig von den Fettschichten umschlossen. Letzterer ist allerdings nicht ganz einfach zuzubereiten, deshalb ist er eher selten. Beim holländischen, bzw. Blitzblätterteig, wird die Butter direkt in den Teig eingearbeitet, wie wir es für dieses Grundrezept auch tun.

Perfekt für Pinterest:

Blätterteig Grundrezept für den Thermomix® - Foto: Frauke Antholz / Anna Gieseler
Blätterteig Grundrezept für den Thermomix® – Foto: Frauke Antholz / Anna Gieseler
Previous

Gebackener Camembert mit Cranberry-Chutney und Feldsalat

So saftig und gut: Apfelschlupfkuchen

Next

Für dich zusammengestellt

31 Tage
KOSTENLOS
testen!

Entdecke den ZauberTopf Club

Tausende Rezepte für den Thermomix® inkl. Kochmodus, persönliche Favoritenlisten, Wochenpläne und Einkaufslisten, neue Kollektionen, Videos, Tipps und Tricks, ALLE Magazine und Bücher warten auf dich!

Schreibe einen Kommentar