Zwiebel-Speck-Kuchen

| | ,

Dieser Zwiebel-Speckkuchen erinnert rein optisch an seine süßen Verwandten, ist aber eher ein herzhafter Typ. Deshalb schmeckt er auch besser zum Wein als zum Kaffee. Ein Dinkel-Roggen-Mürbeteig und Koriander statt Kümmel stellen den Klassiker auf ganz neuen Boden. Hier kommt das Rezept, lasst ihn euch schmecken.

Zwiebel-Speck-Kuchen – Die Zutaten

Für 10 Stücke

  • 6 Zweige Rosmarin abgezupft
  • 1 TL Korianderkörner
  • 250 g Dinkelmehl und etwas mehr zum Bearbeiten
  • 50 g Roggenmehl
  • 2.75 TL Salz
  • 150 g Butter kalt, in Stücken, und etwas mehr zum Einfetten
  • 50 g Wasser kalt
  • 750 g Zwiebeln halbiert
  • 20 g Öl
  • 100 g Räucherspeck in Streifen
  • 2 Eier (Kl. M)
  • 150 g saure Sahne
  • 3 Prisen Pfeffer
  • 0.5 TL Paprika edelsüß
  • Hülsenfrüchte zum Vorbacken

Zwiebel-Speck-Kuchen – Die Zubereitung

Zwiebel-Speck-Kuchen mit dem Thermomix® – Foto: Jorma Gottwald
Zwiebel-Speck-Kuchen mit dem Thermomix® – Foto: Jorma Gottwald
  1. Rosmarin und Korianderkörner in den Mixtopf geben, 10 Sek. | Stufe 10 zerkleinern und umfüllen.
  2. Dinkelmehl und Roggenmehl, 1 ½ TL Salz, Butter, Wasser und die Hälfte der Rosmarin-Koriander-Mischung in den Mixtopf geben und 30 Sek. | Stufe 4 kneten. Teig aus dem Mixtopf nehmen, mit den Händen kurz verkneten. Zur Kugel formen, flach drücken, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten kalt stellen. In dieser Zeit mit dem Rezept fortfahren.
  3. Backofen auf 220 °C vorheizen. Eine Springform (26 cm Ø) mit 10 g Butter einfetten.
  4. Zwiebeln in den Mixtopf geben, 7 Sek. | Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.
  5. Öl, Speck und die restliche Rosmarin-Koriander-Mischung zugeben, 5 Min. | Varoma | Linkslauf | Stufe 1 dünsten, umfüllen und lauwarm abkühlen lassen.
  6. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen (28 cm Ø), in die Springform legen, an den Kanten festdrücken und den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Backpapier auf den Teig legen, Form mit Hülsenfrüchten füllen und auf der untersten Schiene 15 Minuten (220 °C) vorbacken. In dieser Zeit mit dem Rezept fortfahren.
  7. Eier, Sahne, 1 ¼ TL Salz, Pfeffer und Paprika in den Mixtopf geben und 20 Sek. | Stufe 4 vermischen.
  8. Zwiebel-Speck-Mischung zugeben und 5 Sek. | Stufe 2 mischen.
  9. Hülsenfrüchte und Backpapier vom Boden entfernen und auf der 2. Schiene von unten weitere 5 Minuten (220 °C) backen.
  10. Backofentemperatur auf 180 °C reduzieren. Zwiebelmischung auf den Boden geben und 35 Minuten (180 °C) auf der 2. Schiene von unten backen und servieren.

Nährwerte pro Stück: 348 KCAL | 8 G E | 22 G F | 26 G KH

Tipps und Infos

Der Kuchen schmeckt am allerbesten frisch. Reste im Backofen kurz erwärmen. Wenn du dich vegetarisch ernährst, lass den Speck weg oder ersetze ihn durch gewürfelten Räucher-Tofu. Probiere doch auch mal unseren Zwiebelkuchen vom Blech, diese Quiche Lorraine oder die Gemüsetarte mit Salat.

Perfekt für Pinterest:

Zwiebel-Speck-Kuchen mit dem Thermomix® – Foto: Jorma Gottwald

Porridge mit Apfel und Heidelbeeren

Next

Für dich zusammengestellt

Schreibe einen Kommentar