fbpx

Himmlisch leckere Zimtrolle im XL-Format

| |

Saftig, zimtig, süß – unsere Zimtrolle im XL-Format ist der Hit auf dem Kaffeetisch. Der Thermomix® knetet den perfekten Hefeteig und zaubert dazu eine leckere Mischung aus Butter, Zimt und Zucker, die den Genuss abrundet. Und nach nur 30 Minuten steht deine Zimtrolle himmlisch duftend vor dir. Hier das Rezept, schnell ran an den Zaubertopf.

Zimtrolle – Die Zutaten

Für 14 Stücke
Utensilien: Springform Ø 28 cm

  • 250 g Milch
  • 1 Würfel Hefe
  • 60 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL gemahlener Kardamom
  • 65 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 80 g Butter
  • 80 g brauner Zucker
  • 3 TL Zimt

Zimtrolle – Die Zubereitung

Große Zimtrolle, angeschnitten
Zimtrolle mit dem Thermomix® – Foto: Anna Gieseler
  1. Für den Teig Milch, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 2 Min. | 37 °C | Stufe 1 erwärmen.
  2. Mehl, Salz und Kardamom, Ei und Butter dazugeben und 2 Min. | Teigstufe zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zu einer Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Min. gehen lassen. Mixtopf reinigen.
  3. Für die Füllung 80 g Butter in Stücken in den Mixtopf geben und 2 Min. | 60 °C | Stufe 1 schmelzen. Zucker und Zimt zugeben und 10 Sek. | Stufe 4 vermengen.
  4. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem 40×50 cm großen Rechteck ausrollen. Füllung gleichmäßig auf dem Teig verstreichen.
  5. Springform einfetten. Teig in ca. 4 cm breite Streifen schneiden. Einen Teigstreifen zu einer Schnecke aufrollen und mittig in die Springform setzten. Restliche Teigstreifen nacheinander um die Schnecke legen, abdecken und noch einmal 20-30 Min. gehen lassen.
  6. Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  7. Zimtrolle mit etwas Wasser bestreichen und im heißen Ofen ca. 20 Min. backen, bis sie goldbraun ist. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Nährwerte pro 100 g: 329 KCAL | 7 G E | 12 G F | 48 G KH

Ist Zimt gesund?

Zimt ist mehr als ein Gewürz, es ist auch ein Gefühl. Zimt ist Geborgenheit, Liebe und immer auch ein bisschen Weihnachten. Egal, zu welcher Jahreszeit du es genießt. Vor allem aber ist Zimt auch gesundheitsförderlich. Das jahrtausende alte Gewürz hilft bei Durchfall, Sodbrennen, Blähungen oder Appetitlosigkeit. Es wirkt entzündungshemmend und  lindert als Tee aufgegossen viele Beschwerden. Darüber hinaus senkt Zimt Blutdruck und Cholesterinspiegel und wirkt vorbeugend gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Außerdem wirkt Zimt antibakteriell, schmerzlindernd und ist reich an Antioxidantien, die für unseren Zellschutz wichtig sind. Es gibt also viele gute Gründe, regelmäßig Zimt zu genießen. Dabei solltest du aber eine Menge von 2 Gramm pro Tag nicht überschreiten.

Welcher Zimt ist der beste?

Am Besten verwendest du den milden Ceylon-Zimt. Er ist deutlich verträglicher als z. B. der dunklere Cassia-Zimt.

Die besten Rezepte mit Zimt

Wenn du die große Zimtrolle liebst, solltest du unbedingt auch echte, schwedische Kanelbullar ausprobieren und natürlich auch diese tollen Cinnamon Rolls nach amerikanischem Rezept mit Cream Cheese Frosting. Eine zimtige Spezialität der besonders leckeren Art sind Hamburger Franzbrötchen und im mein ZauberTopf-Club findest du eine ganze Kollektion mit Zimt-Rezepten. Schau also unbedingt auch dort vorbei!

Perfekt für Pinterest:

Große Zimtrolle, angeschnitten
Zimtrolle mit dem Thermomix® – Foto: Anna Gieseler
Große Zimtrolle, angeschnitten
Zimtrolle mit dem Thermomix® – Foto: Anna Gieseler
Previous

Ostereier färben mit dem Thermomix®

Die saftigsten Brownies überhaupt ❤️

Next

Für dich zusammengestellt

31 Tage
KOSTENLOS
testen!
Entdecke den ZauberTopf Club

Tausende Rezepte für den Thermomix® inkl. Kochmodus, persönliche Favoritenlisten, Wochenpläne und Einkaufslisten, neue Kollektionen, Videos, Tipps und Tricks, ALLE Magazine und Bücher warten auf dich!

Schreibe einen Kommentar