Traditionelle Pfeffernüsse

| |

Pfeffernüsse gehören zu den Klassikern in der Adventszeit und zu Weihnachten. Sie enthalten zwar keinen Pfeffer, aber dafür eine Mischung feinster Gewürze. Wenn du planst, sie zu backen, bereite den Tag einfach schon am Abend vorher vor, er muss nämlich gut kühlen, bevor du ihn weiterverarbeiten kannst. Hier kommt das Rezept, viele weitere findest du in unserer Dieses Rezept mein ZauberTopf Gold Edition zum Thema Geschenke. Viel Spaß mit!

Traditionelle Pfeffernüsse – Die Zutaten

Für 60 Stück

  • 175 g Zucker
  • 75 g Haselnusskerne
  • 75 g Butter in Stücken
  • 50 g Honig
  • 75 g Zuckerrübensirup
  • 75 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1⁄2 TL Ingwerpulver
  • 1⁄2 TL Kardamompulver
  • 1 Msp. Gewürznelkenpulver
  • 1 Msp. Pimentpulver
  • 1 Prise frisch gemahlener weißer Pfeffer
  • 1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
  • Saft und Abrieb von 1⁄2 unbehandelten Orange
  • 200 g Mehl Type 405 zzgl. etwas mehr zum Bearbeiten
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimtpulver

Traditionelle Pfeffernüsse – Die Zubereitung

Traditionelle Pfeffernüsse mit dem Thermomix® - Foto: Frauke Antholz
Traditionelle Pfeffernüsse mit dem Thermomix® – Foto: Frauke Antholz
  1. Zucker in den Mixtopf geben und 1 Min. | Stufe 10 pulverisieren, umfüllen und beiseitestellen. Haselnüsse in den Mixtopf geben, 10 Sek. | Stufe 8 mahlen, ebenfalls umfüllen.
  2. Butter, Honig, Zuckerrübensirup, braunen Zucker, Salz, Gewürze sowie Orangenschale in den Mixtopf geben und 4 Min. | 100 °C | Stufe 2 aufkochen. Mehl, gemahlene Haselnüsse und Backpulver dazugeben und 1 Min. | Teigmodus verkneten. Etwas abkühlen lassen, in Frischhaltefolie wickeln und für 8 Std. oder über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Den Teig 1 Std. vor der Weiterverarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen, damit er Zimmertemperatur annimmt. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen.
  4. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten und in Portionen zu Rollen (Ø 2 cm) formen. Davon 1 cm breite Scheiben abschneiden und jeweils zwischen den Handflächen zu Kugeln rollen. Mit etwas Abstand auf die vorbereiteten Bleche legen, die Kugeln laufen beim Backen etwas auseinander. Dann nacheinander im heißen Ofen auf der 2. Schiene von unten etwa 12 Min. backen.
  5. Die Pfeffernüsse aus dem Ofen nehmen und auf einem Rost abkühlen lassen. Für den Guss 40 g Orangensaft mit dem beiseitegestellten Puderzucker und dem Zimt in den Mixtopf geben und 10 Sek. | Stufe 4 verrühren. Plätzchen damit bestreichen und trocknen lassen.

Nährwerte pro Stück: 53 KCAL | 2 G F | 8 G KH

Tipps & Infos:

Pfeffernüsse sind ein tolles Mitbringsel in der Adventszeit, schmecken natürlich aber auch zu jeder anderen Zeit des Jahres. Wenn du Geschenke aus dem Thermomix® auch so sehr liebst wie wir, schau dir unbedingt unsere neue mein ZauberTopf Gold Edition an. Darin findest du Liköre, Marmeladen und Gelees mit Winteraromen, die besten Plätzchen und Küchlein zum Verschenken und ein großes EXTRA mit 23 Last-Minute-Geschenke, die in nur 15 Minuten gemixt sind. Vielleicht möchtest du auch einen Christstollen backen, dafür haben wir hier auf dem Blog natürlich auch ein leckeres Rezept.

Perfekt für Pinterest:

Traditionelle Pfeffernüsse mit dem Thermomix® - Foto: Frauke Antholz
Traditionelle Pfeffernüsse mit dem Thermomix® – Foto: Frauke Antholz
Previous

Vegetarischer Gemüseeintopf

Räubertopf mit Paprika

Next

Für dich zusammengestellt

Schreibe einen Kommentar