fbpx

Magic Cake aus dem Thermomix®

| |

Ein Teig, drei Schichten – der sogenannte Magic Cake verwandelt sich beim Backen wie von Zauberhand in ein kleines Kuchen-Kunstwerk. Zwei Schichten Vanillepudding von unterschiedlicher Konsistenz und ein fluffiger Deckel. Der magische Kuchen ist leicht zu backen und schmeckt einfach toll – auch in Varianten mit Beeren oder z. B. Nüssen. Hier das Basis-Rezept:

Magic Cake aus dem Thermomix® – Die Zutaten

 

Magic Cake aus dem Thermomix® – Foto: Nicole Stroschein
Magic Cake aus dem Thermomix® – Foto: Nicole Stroschein

 

Für eine Springform (22 oder 24 cm Durchmesser)

  • 4 Eier (Raumtemperatur!)
  • 500 g Milch
  • 125 g Butter
  • 150 g Puderzucker
  • Mark 1/2 Vanilleschote
  • 120 g Mehl Typ 405
  • 1 Prise Salz
  • Puderzucker zum Bestäuben

Magic Cake aus dem Thermomix® – Die Zubereitung

 

Magic Cake aus dem Thermomix® vor dem Backen – Foto: Nicole Stroschein
Der Magic Cake aus dem Thermomix® vor dem Backen – Foto: Nicole Stroschein

 

  1. Backofen auf 160 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Eier trennen, Schmetterling einsetzen, das Eiweiß 4 Min. | Stufe 3,5 im Mixtopf steif schlagen, entnehmen und beiseite stellen
  3. Milch und Butter in den Mixtopf geben und 3 Min. | 50 °C | Stufe 2,5 erwärmen, entnehmen und beiseite stellen
  4. Schmetterling wieder einsetzen, dann Eigelbe, Puderzucker und Vanillemark zugeben und 5 Min. | Stufe 4 cremig rühren.
  5. Schmetterling entnehmen, Milch-Butter-Gemisch wieder zugeben. Dann weitere 2 Min. | Stufe 4 mischen und dabei Mehl und Salz durch die Deckelöffnung zufügen.
  6. Den Teig per Hand unter den Eischnee heben, sodass noch kleine Eiweßflocken zu sehen sind und sofort in eine auslaufsichere (!), gut gefettete Form geben und 5 Min. ruhen lassen.
  7. 60 Min. bei 160 °C Ober- und Unterhitze backen. Wenn der Kuchen goldbraun ist und in der Mitte nur noch leicht wackelt, aus dem Ofen nehmen.
  8. Wichtig: Erst 30 Minuten abkühlen lassen, dann mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  9. Den Kuchen vor dem Servieren evtl. noch mit etwas Puderzucker bestäuben.

Nährwerte pro Stück, bei 12 Stücken: 230 KCAL | 22,5 g KH | 4 g E | 13 g F |

 

Magic Cake aus dem Thermomix® – Foto: Nicole Stroschein
Magic Cake aus dem Thermomix® – Foto: Nicole Stroschein

Tipp: Ergänzt das Rezept mit 100 Gramm frischen Beeren z. B. Brom-,Blau-, Stachel- oder Himbeeren. Wer Zitrone lieber mag, rührt zur Eigelbmasse nach dem Zufügen der warmen Milch-Butter noch den Saft einer kleinen Zitrone dazu.
Wenn ihr keine Vanilleschote habt, könnt ihr auch 1 Päckchen Vanillezucker zufügen, das wird nicht ganz so intensiv, funktioniert aber auch.

Perfekt für Pinterest:

Magic Cake aus dem Thermomix® – Foto: Nicole Stroschein
Magic Cake aus dem Thermomix® – Foto: Nicole Stroschein

 

[amazon_link asins=’B017FGW1B2′ template=’ProductCarousel‘ store=’zaubertopf-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’62cd9510-50cc-11e7-9730-992ac9969825′]

Previous

Bierbrot mit Walnüssen aus dem Thermomix®

Hundefutter aus dem Thermomix®: Leberherzchen

Next

Für dich zusammengestellt

31 Tage
KOSTENLOS
testen!
Entdecke den ZauberTopf Club

Tausende Rezepte für den Thermomix® inkl. Kochmodus, persönliche Favoritenlisten, Wochenpläne und Einkaufslisten, neue Kollektionen, Videos, Tipps und Tricks, ALLE Magazine und Bücher warten auf dich!

18 Gedanken zu „Magic Cake aus dem Thermomix®“
  1. Hallo Nicole,
    wann würden denn die Nüsse dazugegeben werden? Auch wie die Beeren im letzten Schritt? Und ich nehme an, gemahlene Nüsse bzw. Nuss-Crunch?

    Antworten
    • Hallo Michaela, ich würde gehackte Nüsse nehmen und dann zunächst die erste Hälfte des Teiges in die Form geben, dann die Nüsse, zum Schluss den Rest des Teiges. Also in Schritt 6 unseres Rezeptes. Viel Spaß beim Backen, lass uns wissen, wie dir der Kuchen geschmeckt hat. Liebe Grüße Nicole

      Antworten
    • Liebe Ingeborg, es gibt dazu unterschiedliche Ansichten. Wir haben es noch nicht mit Umluft probiert, denken aber, dass es funktionieren sollte. Lass uns gern wissen, ob es geklappt hat, dann ergänzen wir die Alternative auch gern im Rezept. Lieben Gruß Nicole

      Antworten
    • Sorry, Vanillemark natürlich. Ich habe das geändert und Vanillezucker als Alternative ergänzt, denn das ginge natürlich auch. Lieben Gruß Nicole

      Antworten
    • Liebe Olga,

      ich lese deine Frage leider jetzt erst und kann auch nicht sagen, ob es ein Problem darstellt. Ist der Kuchen denn gelungen?

      Viele Grüße Nicole

      Antworten
  2. Hallo Nicole, meinst Du der Kuchen klappt auch mit Dinkelmehl und lactosefreier Butter/Milch?

    Danke & Grüße
    Regine

    Antworten
    • Liebe Regine,

      dazu kann ich leider überhaupt keine verlässlichen Angaben machen. Tut mir leid. Viele Grüße Nicole

      Antworten
    • Hallo Karina,

      gar kein Problem. Am Besten stellst du ihn über Nacht kühl.

      Lieben Gruß und schöne Ostertage

      Nicole

      Antworten
    • Hallo. Habe gerade den Kuchen gebacken. Aber bei 2 unterschiedlichen Kuchenformen läuft der Teig raus. Eine Idee an was das hängen könnte?
      Viele Grüße
      Francisca

      Antworten
      • Hallo Francisca,

        ich habe leider keine Idee, woran es liegen könnte, nimm am Besten eine größere Form, damit nichts mehr überläuft.

        Lieben Gruß
        Nicole

        Antworten
Schreibe einen Kommentar