Saftig, lecker und vegan: Karotten-Orangen-Kuchen

| |

Ein Leben ohne Kuchen ist möglich aber sinnlos. Dieser Karotten-Orangen-Kuchen ist sehr saftig und unglaublich lecker. Dabei kommt er komplett ohne Eier aus und ist somit auch für eine vegane Ernährung geeignet. Meine Familie war restlos begeistert und hat den Kuchen in kürzester Zeit verputzt. Dadurch, dass er so wunderbar saftig ist, schmeckt er aber auch noch ein paar Tage nach der Zubereitung unglaublich lecker. Viel Spaß beim Backen, hier kommt das Rezept für euch ❤️

Karotten-Orangen-Kuchen – Die Zutaten

Für 12 Stücke und eine Springform (ca. 24 cm Durchmesser) oder rechteckige Auflaufform, ca. 24 x 20 cm

  • 250 g Karotte in Stücke
  • Saft von 2 Orangen ca. 160 g
  • 180 g Rohzucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 200 g neutrales Öl (z. b. Rapsöl oder Sonnenblumenöl)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 400 g Mehl Typ 405

Für die Glasur:

  • 150 g Zucker
  • 30 g Zitronensaft

Karotten-Orangen-Kuchen – Die Zubereitung

  1. Kuchenform fetten und den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Karotten in den Mixtopf geben und 5 Sek. | Stufe 6 zerkleinern. Die restlichen Zutaten für den Kuchen zugeben und 2 Min. | Stufe 4 zu einem glatten Teig verarbeiten.
  3. Teig in die gefettete Form geben und 40 – 50 Min. im vorgeheizten Ofen backen. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  4. Zucker in den Mixtopf geben und 10 Sek. | Stufe 10 pulverisieren, mit dem Spatel nach unten schieben. Zitronensaft zugeben und 20 Sek. | Stufe 4 vermengen. Über den Kuchen geben und aushärten lassen.

Nährwerte pro Stück: 415 kcal | 0,7 g E | 20 g F | 55 g KH

Perfekt für Pinterest:

 

Veganer Orangen-Karotten-Kuchen aus dem Thermomix® – Foto: Nicole Stroschein
Veganer Orangen-Karotten-Kuchen aus dem Thermomix® – Foto: Nicole Stroschein

 

Tipp: Ihr könnt den Kuchen leicht abwandeln, indem ihr z. B. statt des Orangensaftes ebenfalls Zitronensaft nehmt.

Previous

Der große Spatel-Ratgeber

Einfach lecker: Dinkel-Baguette

Next

16 Gedanken zu “Saftig, lecker und vegan: Karotten-Orangen-Kuchen”

    • Wir haben, wie im Beitrag beschrieben, eine rechteckige Form mit 20 x 24 cm genutzt. Eine Springform von 24 cm Durchmesser sollte auch passen. Viele Grüße Nicole

  1. Oh nein, ich habe wie im 2. Schritt „die restlichen Zutaten“ reingegeben. Natürlich dann auch den Zucker mit dem Zitronensaft. Hatte mir das Rezept nicht vorher einmal durchgelesen. Sondern einfach angefangen. Mist. Na vielleicht schmeckt er trotzdem. Ist im Backofen 🙂

  2. Ich habe den Küchen heute msl ebrn nach dem Frühstück gemacht und dank meines Thermi die Orangen nicht ausgepresst sondert einfach püriert und das ganze Fruchtfleisch verwendet. Zucker habe ich 40 g weniger genommen. Beim nächsten Mal werde ich eine Orange durch Zitrone ersetzen. Es schmeckt sehr lecker.Danke für das schnelle vegane Rezept.

    • Das freut mich sehr und danke für die Rückmeldung, das klingt nach einer super Idee! Lieben Gruß Nicole

  3. Sehr locker und lecker 🙂 man schmeckt gar nicht die Karotten raus und da ich keine frischen Orangen da hatte , gab es Orangensaft aus der Flasche

  4. Sonnemblumenöl ist total ungesund (Omega 6) und in solchen Mengen total indiskutabel. Aber man kann ja anderes Öl nehmen. Klingt auf jeden Fall total lecker ?

    • Liebe Christel,

      du kannst gern Eier in deinen Kuchen geben. Ich kann dir allerdings nicht sagen, wie sich in diesem Fall die Konsistenz verändert, weil ich es nicht ausprobiert habe.

      Viele Grüße
      Nicole

Schreibe einen Kommentar