Feiner Kürbiskuchen nach amerikanischem Rezept

| |

Während Kürbis-Rezepte hier bei uns erst in den letzten Jahren so richtig populär geworden sind, gehören Sie in den USA seit jeher zu den Standards. Nicht nur zu Thanksgiving, auch Weihnachten und generell im Herbst und Winter. Das Rezept für diesen wunderbaren Kürbiskuchen habe ich deshalb nach amerikanischem Vorbild für den Thermomix® entwickelt. Während die meisten Amerikaner allerdings ihr Kürbispüree, genannt Pumpkin Spice, einfach in Dosen im Supermarkt kaufen, habe ich diese Grundlage für das Rezept natürlich selbst hergestellt, dank Thermomix® eine ganz einfache Sache 🙂 Aber nun zu unserem Kuchen.

Feiner Kürbiskuchen nach amerikanischem Rezept

Kürbiskuchen nackt – Foto: Nicole Stroschein

Der Kuchen schmeckt auch ganz naturbelassen oder mit etwas Puderzucker bestäubt sehr lecker. Wir haben ihn mit einer köstlichen Frischkäse-Buttermilch-Glasur überzogen. Ein toller Kontrast zum fein-würzigen Teig. Bei den Gewürzen haben uns für eine relativ schlichte Variante mit gemahlenen Mandeln und etwas Zimt entschieden. Gerade zu den Feiertagen schmeckt der Kuchen aber auch besonders gut, wenn man eine Prise Muskatnuss, Kardamom oder auch Lebkuchengewürz in den Teig mischt.

Die Zutaten für den Kürbiskuchen

  • 100 g Mandeln
  • 100 g weißen Zucker
  • 100 g brauner Zucker
  • Mark von ½ Vanilleschote
  • 100 g Kürbispüree (Für das Rezept bitte auf den Link klicken)
  • 120 g weiche Butter
  • 4 große Eier
  • 400 g Mehl (about 13 1/2 ounces)
  • 100 g Buttermilch, zimmerwarm
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt

Die Zutaten für die Glasur

  • 60 g Buttermilch
  • 10 g Maisstärke
  • 75 g Zucker
  • 150 g Frischkäse
  • Mark von ½ Vanilleschote

Info: Durch die frische Bourbon-Vanille hat die Glasur bei unserem Kuchen dunkle Punkte. Wenn Sie das nicht möchten, nehmen Sie ganz einfach Vanillezucker – die Glasur schmeckt aber auch ohne Vanille-Zugabe ganz hervorragend.

Feiner Kürbiskuchen – Die Zubereitung

Kürbiskuchen – der Teig – Foto: Nicole Stroschein
  1. Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen, eine Springform (24 oder 26 cm) mit Backpapier auslegen, den Rand fetten.
  2. Mandeln in den Mixtopf geben und 10 Sek. / Stufe 10 zerkleinern, entnehmen und beiseite stellen.
  3.  Weißen und braunen Zucker mit dem Vanillemark in den Mixtopf geben, ebenfalls 10 Sek / Stufe 10 zerkleinern.
  4. Gemahlene Mandeln, Kürbispüree, Butter, Eier, Mehl, Buttermilch, Backpulver, Natron, Salz, Zimt und ggf. weitere Gewürze zugeben. Dann alles 2 Min. / Stufe 4 mischen, evt. mit dem Spatel nach unten schieben und noch einmal wiederholen.
  5. Masse in die gefettete Springform geben und ca. 55 Min. auf mittlerer Schiene backen. Garprobe mit einem Spieß oder Holzstäbchen machen.
  6. Auf einem Gitter auskühlen lassen.
  7. In der Zwischenzeit die Glasur zubereiten. Dafür den Zucker in den Mixtopf geben und 10 Sek. / Stufe 10 pulverisieren.
  8. Restliche Zutaten dazugeben und 3 Min. / 80 ° C. / Stufe 2 erwärmen. Danach 10 Sek. / Stufe 4 mischen und etwas abkühlen lassen.
  9. Glasur etwas abkühlen lassen, dann den Kuchen damit bestreichen, wiederum abkühlen und etwas aushärten lassen und dann servieren

Nährwerte pro Stück (bei 12 Stücken): 435 KCAL I 8 g E I 21 g F I 30 g KH

Guten Appetit!

 

Kürbiskuchen – Foto: Nicole Stroschein

Tipp: Wenn Sie die Glasur auch so lieben wie wir, können Sie auch die doppelte Menge zubereiten. Dann den Kuchen nach dem Auskühlen horizontal halbieren und zwischen die beiden Kuchenteile noch eine Schicht der Glasur streichen, bevor sie den Kuchen insgesamt mit dem Rest der Glasur überziehen.

Haben Sie auch schon mal einen Kürbiskuchen gebacken? Verraten Sie uns gern Ihre Lieblingsrezepte, wir freuen uns immer über neue Ideen.

Previous

Basisrezept für leckeres Kürbispüree

Asiatische Linsensuppe mit Kokosmilch

Next

Für dich zusammengestellt

2 Gedanken zu “Feiner Kürbiskuchen nach amerikanischem Rezept”

  1. Pingback: Kürbispüree

Schreibe einen Kommentar