Eierlikör wie bei Oma – alles, was du dazu wissen musst

| |

Cremig, süß und unvergleichlich – Eierlikör ist einfach köstlich und du kannst viel mehr damit anstellen als ihn pur zu trinken. Dank Thermomix® dauert die Zubereitung keine zehn Minuten, sodass du deinen Eierlikör wie bei Oma immer frisch zubereiten kannst. In diesem Beitrag haben wir ein paar wichtige Infos, Tipps und natürlich die besten Rezepte für dich zusammengetragen. Außerdem haben wir ein paar tolle Etiketten für deine Flaschen zum Ausdrucken für dich. Viel Spaß beim Mixen, verschenken und lass dir deinen Likör schmecken ❤️

Eierlikör – die Geschichte

Ursprünglich war in dem Getränk, das dem heutigen Eierlikör zugrunde liegt, gar kein Ei enthalten. Europäische Eroberer lernten im heutigen Brasilien Abacate kennen, einen erfrischenden Drink mit Avocados. Sie mischten ihn mit Rum und Rohrzucker und so wurde der erste Advocaat gemixt, zurück in Europa ersetzte man die Avocado – mangels Verfügbarkeit – durch Eier.

Eine der Fragen, an der sich die Geister immer wieder scheiden, ist: Sollte Eierlikör nur mit Eigelb oder doch mit ganzen Eiern gemixt werden. Wir denken, das ist eine reine Geschmacksache. Hier auf dem Blog findest du ein köstliches Rezept für Eierlikör mit ganzen Eiern. Der Vorteil daran ist natürlich auch, dass du kein Eiweiß übrig hast.

 

Eierlikör mit ganzen Eiern aus dem Thermomix® – Foto: Nicole Stroschein
Eierlikör mit ganzen Eiern aus dem Thermomix® – Foto: Nicole Stroschein

 

Herrlich cremiger Eierlikör – was gehört hinein?

Laut Urteil des europäischen Gerichtshofes, darf sich ein Getränk nur Eierlikör nennen, wenn es aus Alkohol wie Rum oder Wodka sowie hochwertigem Eigelb und Eiweiß sowie Zucker oder Honig besteht. Milch oder Sahne dürfen in professionell hergestellten Eierlikören nicht enthalten sein. Wenn du deinen Likör selbst mixt, sieht das natürlich anders aus. Offiziell enthält Eierlikör übrigens mindestens 14 % Alkohol.

Die goldenen Regeln für die Zubereitung

Eierlikör aus dem Thermomix® – Foto: Ira Leoni
Fruchtiger Eierlikör aus dem Thermomix®, Rezept aus dem mein ZauberTopf-Club – Foto: Ira Leoni

 

  1. Verarbeite ausschließlich frische Eier in Bio-Qualität.
  2. Achte auf strengste Hygiene bei der Zubereitung, die Flaschen sollten auf jeden Fall steril sein.
  3. Wenn du Angst vor Salmonellen hast, erhitze den Likör auf 70 °C. Das tötet evt. Salmonellen ab.
  4. Nach dem Öffnen lagere den Likör kühl. Sollte er sehr dickflüssig sein, erwärme ihn vor dem Servieren leicht im Wasserbad.
  5. Entgegen anderer Aussagen, ist Eierlikör oft mehrere Monate haltbar, vorausgesetzt, du hast wirklich auf strengste Hygiene bei der Zubereitung geachtet.

Eierlikör – trinken und was noch?

Pur ist Eierlikör ein echter Genuss, probiere unbedingt gleich ein Glas, wenn er noch warm aus dem Thermomix® kommt. Doch gibt es noch viele weitere Möglichkeiten der Zubereitung. So kannst du z. B. Eierlikör über Waffeln, Pancakes oder Eiscreme geben oder ihn in jedem anderen Dessert verwenden. Großartig sind auch Kuchen mit Eierlikör, wie z. B. unser Marmorkuchen oder der klassische Eierlikörkuchen.

Im mein ZauberTopf Club findest du das Rezept für diese fantastische Torte mit Eierlikör, sie passt perfekt auf jede Kaffeetafel. Oder aber diese fantastischen Eierlikör-Trüffel und viele andere tolle Rezepte mit Eierlikör.

Eierlikör-Torte aus dem mein ZauberTopf Club – Foto: Nicky & Max
Eierlikör-Torte aus dem mein ZauberTopf Club – Foto: Nicky & Max

 

Eierlikör-Trüffel mit dem Thermomix® – Foto: aiya Matcha Europe
Eierlikör-Trüffel mit dem Thermomix® – Foto: aiya Matcha Europe

 

Perfekt für Pinterest:

 

Eierlikör aus dem Thermomix® wie bei Oma – Fotos: Ira Leonie, pixabay
Eierlikör wie bei Oma – Fotos: Ira Leonie, pixabay
Previous

„So einfach ist würzen mit der ZauberPrise“

Saftiger Karottenkuchen mit Schokolade

Next

Schreibe einen Kommentar