fbpx

Caesar Salad mit Hähnchen aus dem Varoma®

| |

Caesar Salad – das ist Römer-Salat, ein cremiges Dressing, Parmesan und knusprige Croûtons. Wir servieren dazu noch zartes Hühnchen aus dem Varoma® und frisches Baguette. Mehr braucht es nicht, ein frisches Mittagessen mit dem gewissen Etwas zu zaubern. Hier das Rezept für den Thermomix® lass es dir schmecken!

Caesar Salad – Die Zutaten

Für 4 Personen

  • 50 g Parmesan
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 g Joghurt
  • 50 g Milch
  • 60 g Sonnenblumenöl
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 1 TL Honig
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 300 g Hähnchenbrustfilet in Streifen
  • 500 g Wasser
  • 20 g natives Olivenöl extra
  • 100 g Ciabatta in Würfeln
  • 300 g Römersalat in Streifen

Caesar Salad – Die Zubereitung

Caesar Salad mit dem Thermomix® – Foto: Alexandra Panella
Caesar Salad mit dem Thermomix® – Foto: Alexandra Panella
  1. 30 g Parmesan in den Mixtopf geben, 5 Sek. | Stufe 5 grob zerkleinern und umfüllen.
  2. Knoblauch mit übrigem Parmesan in den Mixtopf geben und 2 Sek. | Turbo zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben. Joghurt, Milch, Sonnenblumenöl, Senf, Honig, Zitronensaft, 1/2 TL Salz sowie 2 Prisen Pfeffer zufügen und alles 30 Sek. | Stufe 3 vermengen. Dann das Dressing 30 Sek. | Stufe 8 pürieren. Mit Salz sowie Pfeffer abschmecken und kühl stellen. Den Mixtopf reinigen.
  3. Die Hähnchenstreifen mit je 1 Prise Salz und Pfeffer würzen. Wasser in den Mixtopf geben und Hähnchenfilet im Varoma® verteilen. Den Varoma® mit geschlossenem Deckel aufsetzen und das Fleisch 20 Min. | Varoma® | Stufe 2 dämpfen.
  4. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Ciabattawürfel darin goldbraun ausbraten.
  5. Den Salat mit den Hähnchenstreifen und den Brotwürfeln auf Tellern anrichten und das Dressing sowie den grob zerkleinerten Parmesan darübergeben und servieren.

Nährwerte pro Portion: 431 KCAL | 27 G E | 26 G F | 20 G KH

Die besten Toppings für den Caesar Salad

Das Hühnchen kannst du auch braten, statt es im Varoma® zu garen. Wenn du dich fleischlos ernährst, lässt du es einfach weg. Dann steht der Salat in 20 Minuten auf dem Tisch und entspricht der klassischen Variante. Du kannst den Salat aber auch mit anderen Toppings variieren. Probiere doch auch mal Avocado, Tomate, Scampi, Bacon oder Sardellenfilets.

Woher stammt der Caesar Salad?

Die Erfindung des Salats wird einem amerikanischen Restaurant-Betreiber mit italienischen Wurzeln zugeschrieben. Cesare Cardini erfand den Salat – der Geschichte zufolge – an einem Tag, an dem sein Restaurant besonders gut besucht war und er mit dem, was die Küche noch hergab, improvisieren musste.

Perfekt für Pinterest:

Caesar Salad mit dem Thermomix® – Foto: Alexandra Panella
Caesar Salad mit dem Thermomix® – Foto: Alexandra Panella
Previous

One-Pot-Pasta mit Hähnchen und Feta

Hackbällchen Toskana

Next

Für dich zusammengestellt

Schreibe einen Kommentar