Rinderfilet sous-vide mit Herzoginkartoffeln

| |

Ein edles Rinderfilet ist immer etwas ganz besonderes. Wird es dann noch schonend sous-vide gegart, könnte es zarter und aromatischer kaum sein. Und wer einen Thermomix® besitzt, braucht keinen extra Sous-Vide-Garer. Das Fleisch wird eingeschweißt und dann im Garkörbchen – oder mit Hilfe des neuen Einsatzes die Welle – bei relativ niedriger Temperatur gegart. Hier ein Rezept, in dem wir es Schritt-für-Schritt erklären. Lasst es euch schmecken.

Rinderfilet sous-vide mit Herzoginkartoffeln – Die Zutaten

Für 4 Personen

  • 800 g Kartoffeln geschält und in kleinen Stücken
  • 300 g Milch
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 100 g Butter in Stücken
  • 2 Ei
  • 4 Rinderfilets (à etwa 180 g)
  • Pflanzenöl zum Bestreichen
  • 600 g Wirsing in Stücken
  • 200 g Wasser
  • 1 TL Gemüse-Gewürzpaste
  • 200 g Sahne
  • 10 g Stärke
  • etwas Öl zum Braten
  • Vakuumierbeutel

Rinderfilet sous-vide mit Herzoginkartoffeln – Die Zubereitung

Rinderfilet sous-vide mit dem Thermomix® – Foto: Tina Bumann
Rinderfilet sous-vide mit dem Thermomix® – Foto: Tina Bumann
  1. Kartoffeln und Milch in den Mixtopf geben. Mit 2 TL Salz, 2 TL Pfeffer, 2 Prisen Muskat würzen, 25 Min. | 100°C | Linkslauf | Stufe 1 ohne Messbecher
    kochen, dabei den Garkorb als Spritzschutz auf den Deckel stellen. 60 g Butter und Eier zugeben, Messbecher einsetzen und 40 Sek. | Stufe 3 mixen. Masse umfüllen. Mixtopf spülen. Abgekühlte Masse in einen Spritzbeutel füllen und die Rosetten auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen.
  2. Filets mit Öl bestreichen, von beiden Seiten pfeffern. Je 2 Filets in 1 Beutel geben und vakuumieren (ggf. vom Metzger beim Kauf vakuumieren lassen). Wichtig: Mehr als 2 Beutel passen nicht in den Garkorb – die Welle wird dir aber bald mehr Raum im Mixtopf ermöglichen. Den Garkorb einhängen, die Beutel hineingeben und nun den Mixtopf mit Wasser füllen, bis die Beutel komplett bedeckt sind. 50 Min. | 60°C | Stufe 1 medium garen (Im TM6 wählst du stattdessen die Einstellung Sous-vide | 50 Min. | 60°C).
  3. Nach dem Ende des Garvorgangs die Beutel herausnehmen und beiseitelegen. Mixtopf leeren und den Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. 40 g Butter in den Mixtopf geben und 1 Min. | 100°C schmelzen. Den Wirsing zugeben und 15 Sek. | Stufe 4 zerkleinern. Wasser mit Gemüse-Gewürzpaste, Sahne sowie Stärke zugeben und 20 Min. | 100°C | Linkslauf | Stufe 2 garen.
  5. Inzwischen die Herzoginkartoffeln im Ofen 10–15 Min. goldbraun backen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch aus den Beuteln nehmen, trocken tupfen und salzen. In einer Pfanne für etwa 1 Min. von jeder Seite scharf anbraten, mit Wirsing und Herzoginkartoffeln servieren.

Nährwerte pro Portion: 821 KCAL | 58 G E | 43 G F | 52 G KH

Info:Das vakuumierte Filet wird bei dieser Methode direkt in den Garkorb (Alternativ auf die Welle) gelegt und gart im eigenen Saft. Das sorgt für intensiven Geschmack und macht das Fleisch besonders zart und saftig. Du kannst übrigens auch Fisch sous-vide-garen, z. B. Lachs.

Perfekt für Pinterest:

Rinderfilet sous-vide mit dem Thermomix® – Foto: Tina Bumann
Rinderfilet sous-vide mit dem Thermomix® – Foto: Tina Bumann
Previous

Die Welle – perfektes Zubehör zum langsamen Garen

Zwetschgenknödel mit Schuss

Next

Für dich zusammengestellt

5 Gedanken zu “Rinderfilet sous-vide mit Herzoginkartoffeln”

  1. Ich glaube, hier hat sich ein Fehler eingeschlichen. …
    Im Rezept wird angegeben:
    “ 50 Min. | 60°C | Stufe 1 medium garen (Im TM6 wählst du stattdessen die Einstellung Sous-vide | 50 Std. | 60°C).“

    Wirklich 50 Stunden im TM6 ? Und nur 50 Minuten im TM5 ? ….

  2. da hat sich bestimmt noch ein kleiner fehler eingeschlichen.
    der wirsing wird bestimmt in der soße gegart. wenn ich ihn aus dem topf hol, muss ich ihn auch irgendwann doch bestimmt wieder rein tun, oder ich brauch ihn erst gar nicht aus dem topf holen. 🤔

Schreibe einen Kommentar