Erbsenpüree mit Röstbrot

| | ,

Du kennst Erbsen bisher nur im Duett mit Möhrchen, als Beilage zu Fleisch und Kartoffeln? Dann wird es höchste Zeit für ein himmlisches Erbsenpüree. Die grünen Hülsenfrüchte schmecken nämlich auch als Mus einfach großartig und erweitern so ihre Möglichkeiten um ein Vielfaches. Zum Beispiel auf Röstbrot, aber auch zu Pasta oder mit Kartoffelbrei und Frikadellen. Hier kommt das Rezept, lass es dir schmecken!

Erbsenpüree mit Röstbrot – Die Zutaten

Für 4 Personen

  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 g Margarine
  • 400 g Erbsen (TK)
  • 25 g Natives Olivenöl Extra
  • 12 Scheiben Ciabatta
  • 120 g Wasser
  • 1 TL Gemüse-Gewürzpaste
  • Abrieb und Saft von 1 unbehandelten Zitrone
  • Blättchen von 2 Zweigen Minze zzgl. etwas mehr zum Garnieren
  • 3 Prisen frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 0.5 TL Salz
  • 1 Prise Zucker

Erbsenpüree mit Röstbrot – Die Zubereitung

Erbsenpüree aus dem Thermomix® – Foto: shutterstock.com/Gaus Alex
Erbsenpüree aus dem Thermomix® – Foto: shutterstock.com/Gaus Alex
  1. Schalotte und Knoblauchzehe in den Mixtopf geben und 5 Sek. | Stufe 5 zerkleinern. Margarine zugeben und alles 1 Min. | 100 °C | Linkslauf | Stufe 1 andünsten. Dann die Erbsen dazugeben und 3 Min. | 100 °C | Linkslauf | Stufe 1 mitdünsten.
  2. Inzwischen den Backofengrill vorheizen und die Ciabattascheiben mit dem Öl bestreichen. Die Scheiben unter dem heißen Grill etwa 5 Min. rösten.
  3. Wasser, Gewürzpaste, 2 EL Zitronensaft, Zitronenabrieb, Minze, Pfeffer, Salz und Zucker zu den Erbsen in den Mixtopf geben und 5 Min. | 100 °C | Stufe 2 köcheln. Dann die Masse 15 Sek. | Stufe 8 pürieren. Mit dem Spatel nach unten schieben und erneut 5 Sek. | Stufe 8 pürieren.
  4. Das Erbsenpüree auf dem gerösteten Brot verteilen und mit etwas Minze garniert servieren.

Nährwerte pro Portion: 414 KCAL | 14 G E | 11 G F | 68 G KH

Tipps & Infos:

In Deutschland haben Erbsen von Juni bis September Erntezeit. Du kannst sie auch selbst im Garten anbauen, bekommst sie aber natürlich in jedem Supermarkt oder auf dem Wochenmarkt. Frische Erbsen solltest du möglichst zügig genießen. In ein feuchtes Tuch eingeschlagen, halten sie aber auch ein paar Tage im Kühlschrank. Die Hülsenfrüchte stecken voll guter Inhaltsstoffe, darunter pflanzliches Eiweiß, Aminosäuren und Mineralien. Sie unterstützen somit den Muskelaufbau, gesundes Bindegewebe, sowie Haut und Haar. Wenn du keine frischen Erbsen hast, kannst du natürlich auch jederzeit gefrorene verwenden.

Probiere doch auch diesen Erbsenaufstrich oder natürliche eine klassische Erbsensuppe. Weitere Rezepte findest du im mein ZauberTopf-Club.

Perfekt für Pinterest:

Erbsenpüree aus dem Thermomix® – Foto: shutterstock.com/Gaus Alex
Erbsenpüree aus dem Thermomix® – Foto: shutterstock.com/Gaus Alex
Previous

Die perfekte Aprikosenmarmelade

Russischer Zupfkuchen wie bei Oma

Next

Für dich zusammengestellt

Schreibe einen Kommentar