fbpx

Das Mixmesser im Check – Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten

| |

Es ist sozusagen das Herzstück deines Thermomix®. Ohne das Mixmesser wäre der Zaubertopf ganz einfach nutzlos. Deshalb widmen wir uns heute mal den kleinen, schmetterlingsförmigen Klingen und beantworten die 10 wichtigsten Fragen rund um das Messer!

Welche Funktionen hat das Mixmesser?

Thermomix® Mixmesser – Foto: Anna Gieseler
Thermomix® Mixmesser – Foto: Anna Gieseler

Das Besondere im Vergleich zu vielen anderen Küchenmaschinen mit Kochfunktion: Das Mixmesser des Thermomix® ersetzt viele herkömmliche Küchenutensilien. Es übernimmt die Funktion des Messers zum Schneiden, rührt wie ein Kochlöffel, hebt wie ein Spatel unter, pulverisiert wie eine Mühle, raspelt wie eine Küchenreibe und schlägt auf wie ein Schneebesen.

Warum sitzen die Klingen unterschiedlich hoch?

Messer und Mixtopf des Thermomix® sind präzise aufeinander abgestimmt. Die niedrigen Klingen schieben Zutaten vom Boden des Topfes, sodass nichts anbrennt, und wälzen sie nach oben zu den höheren Klingen. Diese vermischen und zerkleinern Zutaten, wirbeln sie nach oben. Durch die konische Form des Topfes rinnen Lebensmittel an der Innenwand nach unten zurück zum Messer. Es deckt den gesamten Boden des Mixtopfes ab. So werden alle Bestandteile deiner Speise gleichmäßig zerkleinert, gerührt oder erwärmt.

Weshalb ist das Messer auf nur auf einer Seite scharf?

Mit der scharfen Seite der vier Klingen zerkleinert, mixt und mahlt dein Thermomix® bei den herkömmlichen Stufeneinstellungen von 1 bis 10. Die stumpfe Seite kommt im Linkslauf von Stufe 1 bis 4 zum Einsatz, also dann, wenn Speisen nur sanft gerührt werden sollen. Dann dreht sich das Messer gegen den Uhrzeigersinn und schneidet dabei nicht.

Mixmesser Thermomix® – Foto: Anna Gieseler
Mixmesser Thermomix® – Foto: Anna Gieseler

Kann das Messer eigentlich stumpf werden?

Ja! Wenn du täglich harte Zutaten wie Getreide oder Kaffeebohnen mahlst, nutzt das Messer stark ab und sollte nach 6 Monaten ersetzt werden. Mahlst du einmal in der Woche, benötigst du etwa alle 2 Jahre ein neues Messer. Mahlst du nur gelegentlich harte Zutaten, beträgt die Lebensdauer des Messers etwa 4 Jahre.

Kann ich das Messer selbst schärfen?

Davon rate ich dir dringend ab. Denn das Schärfen könnte die Funktionsweise des Thermomix® negativ beeinflussen und dazu führen, dass er unausgewogen arbeitet oder die Klingen sogar abbrechen.

Wie setze ich den Rühraufsatz richtig auf das Messer auf?

Setze den Aufsatz immer vor der am höchsten sitzenden der vier Klingen ein. So bleibt er im laufenden Betrieb garantiert an seinem Platz!

Was muss ich tun, wenn das Messer kurze Aussetzer hat?

Sollte der Motor eures Thermomix® kurz stoppen und neu starten, dient dies in der Regel dazu, die Messerklingen von Blockierungen zu befreien. Ihr müsst also gar nichts unternehmen.

Muss ich es nach jedem Gebrauch zum Reinigen herausnehmen?

Nein, nicht unbedingt. Wenn du zum Beispiel nur Rohkost zerkleinerst oder Mehl gemahlen habt, ist es oft ausreichend, den Mixtopf im zusammengesetzten Zustand zu spülen.

Désirée zeigt das Messer des Thermomix® – Foto: Anna Gieseler
Désirée zeigt das Messer des Thermomix® – Foto: Anna Gieseler

Was hat der Spatel mit dem Messer zu tun?

Um Zutaten zum Messer zu bewegen, damit sie gleichmäßig verarbeitet werden, halte den Spatel beim Kneten oder Zerkleinern durch die Deckelöffnung. Die Manschette verhindert, dass der Spatel das Messer berührt.

Wozu dient die Kunststoffschraube?

Die Schraube an der Messerrückseite wird vom Motor erfasst und gedreht, sodass es sich bewegt. Möchtest du Teige oder restliche lose Zutaten unter dem Messer lockern, kannst du diese Schraube hin- und herdrehen. Halte dabei den Mixtopf umgedreht, so fallen die Speisen leicht heraus.

Tipps und Infos rund um den Thermomix® und sein Zubehör

Du möchtest noch mehr nützliche Infos zu deinem Thermomix® und seinen Bestandteilen? Dann schau dir doch mal den großen Ratgeber rund um den Varoma® an, erfahre, was das Garkörbchen so drauf hat oder schau im ZauberTopf-Club vorbei. Dort findest du neben tausenden Rezepten auch viele wichtige Beiträge zur optimalen Nutzung des Thermomix® und auch Videos dazu.

Previous

Ein Brokkolisalat – fünf Variationen

Gemüsequiche mit Paprika und Kräutern

Next

Für dich zusammengestellt

31 Tage
KOSTENLOS
testen!
Entdecke den ZauberTopf Club

Tausende Rezepte für den Thermomix® inkl. Kochmodus, persönliche Favoritenlisten, Wochenpläne und Einkaufslisten, neue Kollektionen, Videos, Tipps und Tricks, ALLE Magazine und Bücher warten auf dich!

Schreibe einen Kommentar