Der Thermomix® Friend – so unterstützt er dich beim Kochen

| |

Gute Freunde sollte jeder haben, sie geben dem Leben einfach die perfekte Würze. Jetzt bekommt auch der Thermomix® einen Freund, den Thermomix® Friend. Er steht dem Hauptgerät zur Seite und unterstützt es, wenn es hoch her geht. Was sich genau dahinter verbirgt, verraten wir dir in diesem Beitrag.

Ein Freund, ein guter Freund – Der Thermomix® Friend

Der Thermomix® Friend und das Hauptgerät im Einsatz – Foto: Vorwerk
Der Thermomix® Friend und das Hauptgerät im Einsatz – Foto: Vorwerk

Du kennst die Situation vielleicht auch: Während du mit deinem Thermomix® kochst, würdest du am Liebsten gleichzeitig das Dessert oder einen anderen Bestandteil deines Menüs parallel zubereiten.  Viele Nutzer haben deshalb schon einen zweiten Mixtopf, um schnell zwischen zwei Steps oder Gerichten hin- und herspringen zu können. Der Thermomix® Friend bietet in solchen Situationen ein neues Level. Er wird per Bluetooth mit dem TM6® verbunden und erhält auf diesem Wege auch seine Software-Uptdates. Wenn du einen TM5 hast, kannst du ihn ebenfalls nutzen, musst die Einstellungen aber händisch vornehmen. Und das sind die Funktionen des Friend:

  • Rühren auf Stufe 1 und 2
  • Linkslauf auf Stufe 1 und 2
  • Erhitzen bis zu 120 Grad Celsius, bzw. Varoma® Temperatur

Du kannst also z. B. dein Gemüse im Varoma® auf dem Friend garen und im Hauptgerät gleichzeitig eine Soße zubereiten. Oder aber auf dem ein All-In-One-Gericht kochen und gleichzeitig das Dessert zubereiten.

Für welche Rezepte ist der Friend praktisch?

Chili con Carne aus dem mein ZauberTopf-Club – Foto: Tina Bumann
Chili con Carne aus dem mein ZauberTopf-Club – Foto: Tina Bumann

Die erste Kollektion für den Friend umfasst 25 Rezepte. Beim Guided Cooking bekommst du einen Hinweis, wenn du den Mixtopf vom Hauptgerät in den Friend setzen musst. Du zerkleinerst z. B. Zwiebeln und Knoblauch im Hauptgerät, wechselst dann mit dem Topf auf den Friend und dünstest sie dort an. Oder du zerkleinerst Früchte für deine Marmelade auf dem Hauptgerät und wechselst dann zum Einkochen rüber zum Friend, während du im Hauptgerät schon eine zweite Ladung Marmelade kochst. In der Kollektion enthalten sind z. B. folgende Rezepte:

  • Schnitzel mit Gemüsekruste, Caesar Salat und Kirscheis
  • Sahne-Grießpudding mit Roter Grütze
  • Buntes Gemüse mit Käsesauce und Brokkolisalat
  • Erdbeer-Konfitüre
  • Chili con Carne
  • Grünkern-Bolognese mit Spaghetti und Basilikum-Himbeer-Eis
  • Gnocchi in Tomaten-Mascarpone-Sauce mit Brokkolisalat und Fruchtsorbet
  • Hähnchen-Geschnetzeltes mit Gnocchi und Tomatensauce

Du siehst: Es sind vor allem Rezepte mit mehreren Komponenten, die du sonst nacheinander zubereiten würdest. Alle Gerichte lassen sich natürlich auch ohne den Friend zubereiten, nur eben nicht unbedingt gleichzeitig.

Wann kommt der Friend und was kostet er?

Bisher ist der Friend nur an RepräsentantInnen ausgeliefert worden, damit sie sich mit dem Gerät vertraut machen und es vorstellen können. Ab Frühjahr 2021 ist er auch für Kunden verfügbar. Das Gerät soll dann 399 Euro ohne Mixtopf kosten, mit Mixtopf wird der Preis laut Vorwerk bei 499 Euro liegen.

Perfekt für Pinterest:

 

Der Thermomix® Friend und das Hauptgerät im Einsatz – Foto: Vorwerk
Der Thermomix® Friend im Einsatz – Foto: Vorwerk

 

Previous

Getreidebrei mit Früchten

Bosch Cookit vs. Thermomix® – der Vergleich

Next

Für dich zusammengestellt

2 Gedanken zu „Der Thermomix® Friend – so unterstützt er dich beim Kochen“

  1. Ich habe am Samstag Lasagne gemacht da sollte sich der TM 6 schon mit dem Friend verbinden.
    Wenn das neue Gerät erst in einem halben Jahr zu haben ist sollten die Rezepte dafür auch erst dann freigeschalten werden.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar