fbpx

Feine Spritzkuchen mit Zuckerguss

| |

So soft, fein und vor allem lecker! Spritzkuchen gehören zu den besten Köstlichkeiten, die wir kennen. Und wenn du bisher großen Respekt vor dem Brandteig hattest, den du dafür benötigst, ist das jetzt nicht mehr nötig. Denn den Teig bereitet dein Thermomix® zu, der weiß genau wie es geht!. Hier unser Rezept, probiere es unbedingt aus!

Feine Spritzkuchen mit Zuckerguss – Die Zutaten

Für 16 Stück
Utensilien: Spritzbeutel mit großer Sterntülle

  • 250 g Wasser
  • 75 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Mehl
  • 30 g Speisestärke
  • 3 Eier
  • 1 l Sonnenblumenöl
  • 150 g Zucker
  • 40 g Zitronensaft

Feine Spritzkuchen mit Zuckerguss – Die Zubereitung

Feine Spritzkuchen mit Zuckerguss in einer Pfanne mit Butterbrotpapier
Feine Spritzkuchen mit dem Thermomix® – Foto: Désirée Peikert
  1. Wasser, Butter, und Salz in den Mixtopf geben und 6 Min. | 100 °C | Stufe 1 aufkochen. Mehl und Stärke zufügen und 30 Sek. | 100 °C | Stufe 4 vermischen. Den Teig 15 Min. abkühlen lassen.
  2. Anschließend 2 Min. | Stufe 5 einstellen und nach und nach die Eier durch die Deckelöffnung auf das laufende Messer geben und alles gut vermengen.
  3. Fett in einem Topf auf ca. 170 °C erhitzen. Sobald es an einem Holzlöffel Blasen wirft, ist es heiß genug.
  4. Aus Backpapier 16 ca. 10 cm breite Streifen ausschneiden und mit Öl bestreichen. Teig in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und auf jeden Papierstreifen einen 6-7 cm großen Teigkringel spritzen.
  5. Das Papier mit dem Teig, mit der Papierseite nach oben, in das heiße Fett geben. Das Papier herausnehmen, sobald sich die Kringel ablösen. Spritzkuchen von jeder Seite ca. 3-4 Minuten goldgelb ausbacken, auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  6. Zucker in den Mixtopf geben und 1 Min. | Stufe 10 pulverisieren. Zitronensaft zugeben und 10 Sek. | Stufe 4 zu einem Guss verarbeiten. Die Spritzkuchen damit glasieren und den Guss aushärten lassen,

Nährwerte pro Stück: 398 KCAL | 2 G E | 34 G F | 15 G KH

Was ist Brandteig?

Brandteig (oder auch Brandmasse) ist die Grundlage für eine ganze Reihe von Gebäck-Sorten. Zunächst wird dabei Mehl, Fett und Flüssigkeit erhitzt (Abbrennen). In Schritt 2 kommen Eier dazu. Im ersten Schritt entstehen Hohlräume im Teig, die ihn besonders luftig machen.

Was wird aus Brandteig gemacht?

Brandteig ist die Grundlage für Windbeutel, Eclairs,  Spritzkuchen und auch dieser köstliche Vanillering. Du kannst aber auch herzhafte Köstlichkeiten daraus zaubern, zum Beispiel diese tollen Garnelen-Bällchen.

Perfekt für Pinterest:

Feine Spritzkuchen mit dem Thermomix® – Foto: Désirée Peikert
Feine Spritzkuchen mit dem Thermomix® – Foto: Désirée Peikert
Previous

Der große Spargel-Ratgeber

mein ZauberTopf Einmachen mit Ostmann

Next

Für dich zusammengestellt

31 Tage
KOSTENLOS
testen!
Entdecke den ZauberTopf Club

Tausende Rezepte für den Thermomix® inkl. Kochmodus, persönliche Favoritenlisten, Wochenpläne und Einkaufslisten, neue Kollektionen, Videos, Tipps und Tricks, ALLE Magazine und Bücher warten auf dich!

Schreibe einen Kommentar