fbpx

Quitten im Thermomix® – Alle Infos und die besten Rezepte

| | , ,

Quitten sind ganz besondere Früchte. Äußerlich eine Mischung aus Birne und Apfel und tatsächlich sind sie auch mit beiden verwandt. Roh essen kannst du sie nicht, aber dafür ein paar ganz besondere Köstlichkeiten daraus zaubern. Konfitüre, Kuchen, Likör – in diesem Beitrag erfährst du alles, was du zur Verarbeitung der Früchte wissen solltest und natürlich haben wir die besten Rezepte für den Thermomix® zusammengestellt.

Was sind Quitten für Früchte?

Quitten in einem Jutesack auf hellem Holz
Foto: gettyimages / Lena_Zajchikova

Quitten stammen ursprünglich aus dem Kaukasus und zählen zu den Rosengewächsen. Die Früchte sehen aus wie eine Kreuzung aus Äpfel und Birnen. Und die gelben Früchte sind auch tatsächlich mit beiden Obstsorten verwandt, wobei sie keine Mischung daraus sind.

Die Haut der Quitten ist gelb und flaumige Haut, im Inneren der Früchte sitzt ein Kerngehäuse. Ihr Geschmack ist aromatisch, fruchtig und zitronig. Du solltest sie aber nur gegart essen, sonst schmecken sie bitter. Es gibt insgesamt rund 200 Arten.

Was kann ich mit Quitten machen?

Quitten enthalten viel Pektin, also natürliches Geliermittel. Sie eignen sich deshalb besonders gut für Gelee oder Marmelade. Du kannst aber auch Quittenbrot daraus zaubern, leckeres Chutney oder einen Quittentarte backen. Richtig lecker ist auch ein Quittensirup, den du z. B. in Prosecco geben oder natürlich für einen Punsch verwenden kannst.  Im ZauberTopf-Club gibt es eine Kollektion mit den besten Rezepten, darunter auch herzhafte Gerichte.

Quittentarte mit dem Thermomix® – Foto: shutterstock
Quittentarte mit dem Thermomix® – Foto: shutterstock

Sind Quitten gesund?

Quitten enthalten viel Vitamin C, Kalium, Natrium, Zink, Eisen, Kupfer, Mangan, Fluor und Gerbstoffe, Gerbsäure, organische Säuren sowie viel Pektin. Die Früchte können bei Halsentzündungen und Darmstörungen helfen.

Wie bearbeite ich die Früchte am Besten?

Quitten sind sehr hart und es kann deshalb etwas aufwändig sein, sie zu verarbeiten. Zunächst wischst du den Flaum, der die Früchte umgibt, mit einem Tuch ab. Waschen musst du sie dann nicht mehr. Wenn du die Früchte kurze Zeit in der Mikrowelle erwärmst, werden sie weicher und du kannst sie besser schneiden. Ansonsten zerteile sie mit einem scharfen Messer, schäle dann die Haut ab und trenne das Fruchtfleisch vom Kerngehäuse.

Braunes Fruchtfleisch bei Quitten

Einige Früchte sind schon direkt nach dem Anschneiden von innen bräunlich. Das kann verschiedene Ursachen haben. Die gute Nachricht: Du kannst die Quitten trotzdem bedenkenlos verarbeiten und genießen. Ist das Fruchtfleisch hellgelb, kannst du sie mit etwas Zitronensaft beträufeln, dann wird es nicht braun.

Wann ist Quittenzeit?

Ab Ende September sind die Früchte in Deutschland reif, dann gibt es sie bis in den November. Sie sollten geerntet werden, bevor der erste Frost auftritt.

Perfekt für Pinterest:

quittenmarmelade in einem Glas umgeben von Quitten
Quittenmarmelade mit dem Thermomix® – Foto: gettyimages.de/porosolka
Schlagwörter
Previous

Die beste Quittenmarmelade

Der legendäre Engelchenlikör

Next

Für dich zusammengestellt

31 Tage
KOSTENLOS
testen!
Entdecke den ZauberTopf Club

Tausende Rezepte für den Thermomix® inkl. Kochmodus, persönliche Favoritenlisten, Wochenpläne und Einkaufslisten, neue Kollektionen, Videos, Tipps und Tricks, ALLE Magazine und Bücher warten auf dich!

Schreibe einen Kommentar