fbpx

Klassisches Zwiebelbrot

| |

Ein klassisches Zwiebelbrot ist immer etwas ganz besonderes und bringt die richtige Würze in dein Büfett, dein Abendessen oder dein Brunch. Du brauchst dafür nur 6 Zutaten und etwas Zeit. Der Thermomix® knetet den perfekten Teig, den Rest erledigt der Backofen. Hier kommt das perfekte Rezept, probiere es unbedingt direkt aus, du wirst es lieben!

Klassisches Zwiebelbrot – Die Zutaten

Für 2 Stück

  • 320 g Wasser
  • 40 g frische Hefe
  • 1 Prise Zucker
  • 500 g Dinkelmehl Typ 630, zzgl. etwas mehr zum Bearbeiten
  • 1 TL Salz
  • 100 g Röstzwiebeln

Klassisches Zwiebelbrot – Die Zubereitung

Zwiebelbrot in Baguetteform auf einem braunen Tisch, angeschnitten
Klassisches Zwiebelbrot mit dem Thermomix® – Foto: gettyimages/fermate
  1. Wasser, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 3 Min. | 37 °C | Stufe 2 erwärmen. Mehl und Salz zugeben und 3 Min. | Teigmodus kneten. Die Röstzwiebeln hinzufügen und 1 Min | Teigmodus unterkneten. Den Teig in eine Schüssel geben und 1 Std. zugedeckt gehen lassen.
  2. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig vierteln und zu gleichgroßen Baguettes rollen. Diese auf ein Baguetteblech legen und abgedeckt 1 Std. gehen lassen.
  3. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Vor dem Backen herausstehende Zwiebelstückchen mit den Fingern entfernen oder in den Teig drücken, da diese leicht verbrennen. Die Baguettes ca. 30 backen, bis sie goldbraun sind.

Nährwerte pro Stück: 643 KCAL | 26 G E | 3 G F | 132 G KH

Röstzwiebeln selber machen

Du kannst die Röstzwiebeln für dein Brot kaufen oder auch selbst machen. Letzteres ist natürlich etwas aufwändiger, aber so lecker. Dafür zerkleinerst du bis zu 4 halbierte Zwiebeln im Thermomix® 10 Sek. | Stufe 5. Dann erhitzt du in einer Pfanne reichlich Butter oder anderes Fett. Die Zwiebeln etwas ausdrücken, mit Mehl bestäuben und dann knusprig im Fett frittieren. Achte darauf, dass sie nur bräunen und nicht verbrennen.

Anschließend trocknest du die Röstzwiebeln auf Küchenpapier und kannst sie für dein Zwiebelbrot verwenden oder für später in einem Schraubglas verwahren. Sie schmecken natürlich auch zu Hot Dogs oder als Topping für Spätzle oder Salat.

Perfekt für Pinterest:

Klassisches Zwiebelbrot mit dem Thermomix® – Foto: gettyimages/fermate
Klassisches Zwiebelbrot mit dem Thermomix® – Foto: gettyimages/fermate
Previous

Eier kochen im Monsieur Cuisine

Raclette-Auflauf

Next

Für dich zusammengestellt

31 Tage
KOSTENLOS
testen!
Entdecke den ZauberTopf Club

Tausende Rezepte für den Thermomix® inkl. Kochmodus, persönliche Favoritenlisten, Wochenpläne und Einkaufslisten, neue Kollektionen, Videos, Tipps und Tricks, ALLE Magazine und Bücher warten auf dich!

Schreibe einen Kommentar