Zaubertopf Club

Hundebesitzer kennen das Problem: Sie möchten ihren Vierbeiner mit einem Leckerli verwöhnen, doch im Handel sind häufig nur Produkte erhältlich, die Zucker enthalten, voll Zusätzen stecken oder viel zu fettig sind. Zum Glück hat unsere Kollegin Désirée eine Lösung für dieses Problem: Hundekekse aus dem Thermomix®. Exklusiv getestet und für gut befunden von ihrer Labrador-Hündin Ebba und frei von unnützen Inhaltsstoffen. Mehr von Désirée und ihrem Leben mit Hund gibt es übrigens auf ihrem Blog  a matter of taste, abgesehen davon gibt dort es aber auch sehr viele, köstliche Rezepte mit und ohne Thermomix®. Und hier nun die Hundekekse :)

Hundekekse aus dem Thermomix® – Die Zutaten

Für etwa 30 Stück

  • 20 g Naturreis
  • 2 Eier, getrennt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Dose Thunfisch ohne Öl, abgetropft (150 g)

Hundekekse aus dem Thermomix® – Die Zubereitung

Hundekekse aus dem Thermomix® – Foto: Désirée Peikert

Hundekekse aus dem Thermomix® – Foto: Désirée Peikert

 

  1. Ofen auf 150 °C Ober/Unterhitze vorheizen.
  2. Naturreis in den Mixtopf geben geben, dann 20 Sek. | Stufe 10 mahlen und umfüllen.
  3. Rühraufsatz einsetzen. Eiweiß und 1 Prise Salz in den Mixtopf geben und 3 Min. | Stufe 3,5 steif schlagen, dann umfüllen. Rühraufsatz entfernen.
  4. Nun den Thunfisch und das Eigelb in den Mixtopf geben, dann 15 Sek. | Stufe 4 verrühren.
  5. Den gemahlenen Reis zufügen und weitere 10 Sek. | Stufe 4 vermengen.
  6. Zum Schluss das Eiweiß zugeben 10 Sek. | Stufe 3 unterheben.
  7. Die Masse entweder in kleine Silikonförmchen für Pralinen oder Eiswürfel füllen oder mit einem Teelöffel kleine Cookies auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben.
  8. Im vorgeheizten Ofen etwa 45 Min. (je nach Größe der Leckerchen) backen. Auskühlen lassen.

Nährwerte pro Keks: 13 KCAL | 0,2 g KH | 1,5 g E | 0,5 g F

Info: Die Kekse sind in einer Keksdose verwahrt ca. 2 Wochen haltbar.

Tipp: Die Leckerlis schmecken auch Katzen. Meersalz enthält viele wichtige Mineralstoffe für Mensch und Tier. Aber bitte geben Sie wirklich nur eine ganz kleine Prise hinzu.  Die Kekse dürfen nicht würzig oder salzig schmecken, sondern nur den Gesamtgeschmack abrunden. In größeren Mengen ist Salz schädlich für Tiere, wenn Sie möchten, können Sie es auch ganz weglassen. Schau doch auch mal nach diesen Hundekeksen oder dem Kalbfleischtopf für deinen Hund.

Pin It on Pinterest