fbpx

Bärlauch-Brötchen

| |

Diese Bärlauch-Brötchen sind irre fluffig und schmecken sooo lecker nach Bärlauch. Mit anderen Worten: Die feinen Verwandten des klassischen Knoblauchbrots Eine ganz besondere Note bekommen sie durch den italienischen Fortina-Käse. Der absolute Hit für ein Frühlings-Frühstück oder Büffet. Hier das Rezept für den Thermomix®, lass es dir schmecken!

Bärlauch-Brötchen – Die Zutaten

Für 10 Stück

  • 20 g frische Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 350 g Wasser
  • 500 g Mehl Type 405 zzgl. etwas mehr zum Verarbeiten
  • Salz
  • 180 g natives Olivenöl extra
  • 150 g Bärlauch-Blätter
  • 200 g Fontina-Käse
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Bärlauch-Brötchen – Die Zubereitung

Bärlauch-Brötchen mit dem Thermomix® – Foto: gettyimages / AniHobel
Bärlauch-Brötchen mit dem Thermomix® – Foto: gettyimages / AniHobel
  1. Hefe, Zucker und Wasser in den Mixtopf geben und 2 Min. | 37 °C | Stufe 1 erwärmen. Mehl, 1 TL Salz, 40 g Öl zugeben. 3 Min. | Teigstufe zu einem glatten Teig verarbeiten. Umfüllen und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Eine Auflaufform mit Öl fetten. Bärlauch mit 130 g Öl in den Mixtopf geben, dann 20 Sek. | Stufe 7 pürieren. Das Bärlauchöl salzen und pfeffern und umfüllen.
  3. Den Käse in Stücken in den Mixtopf geben und 10 Sek. | Stufe 6 zerkleinern.
  4. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche quadratisch (ca. 50 x 50 cm) ausrollen, mit Bärlauchöl bestreichen und mit 3/4 des Käses bestreuen, dann in 6 Streifen schneiden. Je 3 Streifen aufeinanderlegen, dabei den oberen Streifen mit der bestrichenen Seite nach unten legen. Teigstapel in 5 Stücke schneiden, diese in die Form geben und abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen.
  5. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Teiglinge mit dem übrigen Olivenöl bestreichen und mit restlichem Käse bestreuen. Die Brötchen im vorgeheizten Ofen in 30–35 Min. goldbraun backen.

Nährwerte pro Stück: 417 KCAL | 11 G E | 25 G F | 37 G KH

Wo bekomme ich Bärlauch?

Bärlauch kannst du in Deutschland von März bis ca. Anfang Mai selbst pflücken. Er wächst oft auch wild in Wäldern oder an Flüssen, bzw. Bächen. Bitte verwechsle ihn nicht mit den giftigen Maiglöckchen. Du erkennst Bärlauch am deutlichen Knoblauch-Geruch, das macht ihn einzigartig. Nach der Blüte ist der Bärlauch nicht mehr genießbar. Während der Erntezeit kannst du Bärlauch auch im Supermarkt oder beim Gemüsehändler kaufen.

Die besten Rezepte mit Bärlauch

Zu den absoluten Klassikern gehört ein Bärlauchpesto, Bärlauchbutter ist eine tolle Alternative zu Kräuterbutter. Du kannst ihn aber auch in einer Suppe oder im Risotto genießen. Eine Kollektion mit Bärlauch-Rezepten findest du im mein ZauberTopf-Club.

Perfekt für Pinterest:

Bärlauch-Brötchen mit dem Thermomix® – Foto: gettyimages / AniHobel
Bärlauch-Brötchen mit dem Thermomix® – Foto: gettyimages / AniHobel

 

Schlagwörter
Previous

Bärlauchbutter

Die besten Bärlauchrezepte für den Thermomix®

Next

Für dich zusammengestellt

Schreibe einen Kommentar