Teriyaki-Lachs aus dem Varoma®

| | , ,

Teriyaki-Lachs aus dem Varoma® – das ist zarter Fisch in feiner Marinade, schonend gegart. Ein absolutes Genuss-Highlight, begleitet von Reisnudeln und feinen Gewürzen. Wie ein sommerlicher Kurztrip nach Asien. Hier kommt das Rezept, lass es dir schmecken!

Teriyaki-Lachs aus dem Varoma® – Die Zutaten

Für 4 Personen

  • 4 Lachsfilets (à etwa 125 g)
  • 5 Prisen frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 150 g Teriyaki-Soße
  • 1 EL dunkle Sesamsaat
  • 200 g breite Reisnudeln
  • 1500 g kochendes Wasser
  • ein kleines Stück Ingwer in dünnen Scheiben (ca. 10 g)
  • 1 kleine rote Chilischote entkernt, in Stücken
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 TL Limettensaft
  • 200 g Geflügelfond
  • 300 g Zuckerschoten schräg halbiert
  • Blättchen von 1 Bund Koriander

Teriyaki-Lachs aus dem Varoma® – Die Zubereitung

Teriyaki-Lachs aus dem Thermomix® – Foto: Sabine Büttner
Teriyaki-Lachs aus dem Thermomix® – Foto: Sabine Büttner
  1. Lachsfiletstücke, 2 Prisen Pfeffer und 50 g Teriyaki-Soße in einen Gefrierbeutel geben und 20 Min. marinieren.
  2. Sesamsaat in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Reisnudeln in eine hitzebeständige Schale geben, mit kochend heißem Wasser übergießen und abgedeckt 10 Min. einweichen. Anschließend in ein Sieb abgießen, kalt abspülen und abtropfen lassen.
  3. Einlegeboden mit Backpapier auslegen und darauf achten, dass die Dampfschlitze am oberen Rand frei bleiben. Fisch mit der Marinade auf das Backpapier auf den Einlegeboden geben, in den Varoma® einsetzen und verschließen.
  4. Ingwer, Chili und Knoblauch in den Mixtopf geben, 5 Sek. | Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben. 100 g Teriyaki-Soße, 3 Prisen Pfeffer, Limettensaft und Geflügelfond zugeben, Varoma® aufsetzen und 8 Min. | Varoma® | Stufe 1 garen. Varoma® absetzen, Zuckerschoten und Reisnudeln im Varoma® verteilen, Einlegeboden wieder einsetzen, Varoma® aufsetzen und 6 Min. | Varoma® | Stufe 1 garen.
  5. Varoma® absetzen. Reisnudelmischung und Soße in eine vorgewärmte Schale geben, mischen und abschmecken. Den Lachs mit den Reisnudeln anrichten und mit Koriander bestreut servieren.

Nährwerte pro Portion: 566 KCAL | 36 G E | 19 G F | 58 G KH

Tipps & Infos:

Koriander ist quasi die Petersilie Asiens. Weil sie nicht jeder mag, kannst du die Kräuter eventuell separat servieren oder gleich durch glatte Petersilie ersetzen.

Teriyaki ist japanisch und setzt sich aus den Wörtern für Glanz und Grillen zusammen. Die Soße hat einen leicht süßlichen Geschmack und du bekommst sie – ebenso wie die anderen Zutaten – im Asia-Laden, kannst sie aber auch selbst zubereiten. Du liebst die asiatische Küche? Dann probiere unbedingt diesen  Glasnudelsalat mit feinen Kräutern oder den Bratreis mit Hühnchen. Weitere Rezepte aus dem asiatischen Raum findest du auch im mein ZauberTopf-Club.

Perfekt für Pinterest:

Teriyaki-Lachs aus dem Varoma® - Foto: Sabine Büttner
Teriyaki-Lachs aus dem Varoma® – Foto: Sabine Büttner
Previous

Ingwer-Zitrone-Shot

Prickelnde Champagner-Torte

Next

Für dich zusammengestellt

Schreibe einen Kommentar