Kerniges Schwarzbrot

| |

Es ist immer wieder so wunderbar, wenn der Duft von frischem Brot durch das Haus zieht. Bei diesem kernigen Schwarzbrot duftet es besonders lange. Es wird nämlich fast 3 Stunden auf niedriger Temperatur gebacken. Dadurch bleibt es lange frisch und schmeckt auch nach mehreren Tagen noch sehr lecker. Am Besten schmeckt das Brot, wenn man es nach dem Backen noch einige Stunden ruhen lässt, zum Beispiel über Nacht. Viel Spaß beim Nachbacken, lasst es euch schmecken.

Kerniges Schwarzbrot – die Zutaten

Zutaten für 1 Brot:

  • 250 g Weizenkörner (alternativ: je 125 g Weizen- und Roggenkörner)
  • 500 g Buttermilch
  • 1 Würfel Hefe
  • 125 g Weizenmehl Type 1050
  • 125 g Roggenmehl, Typ 1150
  • 20 g Leinsamen
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 30 g Zuckerrübensirup
  • 30 g Balsamicoessig
  • 1,5 TL Salz
  • Etwas Butter zum Fetten der Form
  • 30 g kernige Haferflocken

Schwarzbrot – Die Zubereitung

  1. Weizenkörner in den Mixtopf geben und 60 Sek. | Stufe 10 schroten, umfüllen. Buttermilch und zerbröckelte Hefe in den Mixtopf geben und 3 Min. | 37 °C | Stufe 2 erwärmen.
  2. Weizen, Roggenmehl, Weizenschrot, Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Zuckerrübensirup, Balsamico und Salz zugeben und 3 Min. | Teigstufe verkneten. Eine Kastenform (Länge 30 – 32 cm) fetten. Den Teig in die Form geben und abgedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Std. gehen lassen.
  3. Den Backofen auf 150 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Teigoberfläche des Brotes mit etwas Wasser einpinseln und die Haferflocken darauf verteilen. Im Ofen auf der 2. Schiene von unten 2 Std. und 40 – 50 Min. backen. Aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.

Nährwerte pro Brot: 3921kcal | 215g E | 94g F | 583g KH

 

Schwarzbrot aus dem Thermomix® – Foto: Nicole Stroschein
Schwarzbrot aus dem Thermomix® – Foto: Nicole Stroschein
Previous

Tortellini mit Pilzrahmsoße aus dem Thermomix®

Spekulatiusbruch

Next

Für dich zusammengestellt

6 Gedanken zu “Kerniges Schwarzbrot”

  1. Hallo, das Rezept spricht mich total an und würde es am liebsten morgen gleich backen. Leider habe ich keine Buttermilch im Haus. Gibt es eine Alternative?
    Gruß Heike

    • Hallo Heike, du kannst auch saure Sahne oder Joghurt nehmen und mit Wasser vermengen, sodass du eine ähnliche Konsistenz wie Buttermilch erhältst. Ich tippe, dass es ca. 50/50 sein sollte. Also ca. 250 g Joghurt und 250 g Wasser. Gutes Gelingen und lieben Gruß Nicole

  2. Warum wird denn mit soviel Hefe gearbeitet? Ich finde es bei dieser Mehlmenge viel zu viel . Brot sollte nicht nach Hefe schmecken .
    Ansonsten finde ich die Zusammensetzung gut .

Schreibe einen Kommentar