Big-Mac-Salat mit gebratenem Hack und Cheddar

| |

Frei nach dem Motto: Salat kann auch Spaß machen, haben wir diesen Big-Mac-Salat kreiert. Er ist der Renner auf jeder Party, schmeckt aber auch zum Abendessen mit den Kindern. Viel Spaß beim Mixen, lass in dir schmecken. Das Rezept stammt übrigens aus mein ZauberTopf, Ausgabe 3-2019. Darin findest du viele, weitere tolle Gerichte mit Hack.

Big-Mac-Salat mit gebratenem Hack und Cheddar – Die Zutaten

Für 8 Personen

  • 100 g Milch
  • 20 g frische Hefe
  • 2 TL Zucker
  • 200 g Mehl Type 550
  • Salz
  • 2 Zwiebeln halbiert
  • 2 Knoblauchzehen
  • 600 g Rinderhackfleisch
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 3 Prisen frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • etwas edelsüßes Paprikapulver
  • 150 g Gewürzgurken halbiert
  • 150 g Mayonnaise
  • 80 g Joghurt
  • 50 g Tomatenketchup
  • 10 g Tomatenmark
  • 20 g heller Balsamicoessig
  • etwas Wasser zum Bestreichen
  • 1 EL Sesamsaat
  • 200 g Cheddar in Stücken
  • 1/2 Eisbergsalat in groben Stücken

Big-Mac-Salat mit gebratenem Hack und Cheddar – Die Zubereitung

 

Bic-Mac-Salat mit gebratenem Hack aus dem Thermomix® – Foto: Frauke Antholz
Bic-Mac-Salat mit gebratenem Hack aus dem Thermomix® – Foto: Frauke Antholz

 

  1. Milch, Hefe sowie 1 TL Zucker in den Mixtopf geben und 2 Min. | 37 °C | Stufe 2 erwärmen. Mehl mit 1/2 TL Salz zufügen und 2 Min. | Teigstufe zu einem Teig verkneten. Diesen umfüllen und etwa 30 Min. gehen lassen. Den Mixtopf spülen und trocknen.
  2. 3 Zwiebelhälften mit Knoblauch in den Mixtopf geben und 4 Sek. | Stufe 6 zerkleinern. In einer Pfanne das Öl erhitzen, das Hackfleisch mit Zwiebel-Knoblauch-Mix darin durchbraten. Mit 4 Prisen Salz, 2 Prisen Pfeffer und Paprikapulver würzen. Auskühlen lassen. Den Mixtopf spülen und trocknen.
  3. Übrige Zwiebelhälfte mit 60 g Gewürzgurken in den Mixtopf geben und 4 Sek. | Stufe 6 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben. Mayonnaise, Joghurt, Ketchup, Tomatenmark, 1 TL Zucker, Essig, 1⁄2 TL Salz sowie Pfeffer zugeben und alles 10 Sek. | Stufe 3 verrühren. Umfüllen und im Kühlschrank ziehen lassen. Den Mixtopf spülen und trocknen.
  4. Den Hefeteig auf einem Stück Backpapier etwa 2 cm dick rund ausrollen und weitere 15 Min. gehen lassen. Mit Wasser bestreichen und den Sesam darüberstreuen. Etwa 20 Min. im Ofen goldbraun backen. Dann auskühlen lassen und in mundgerechte Würfel schneiden.
  5. Cheddar in den Mixtopf geben, 10 Sek. | Stufe 8 zerkleinern, umfüllen. Eisbergsalat mit übrigen Gewürzgurken in den Mixtopf geben und 1 Sek. |Turbo zerkleinern. Nach Belieben den Vorgang 1- bis 2-mal wiederholen.
  6. In einer großen Schüssel die Zutaten schichten. Als Erstes ein Drittel der Brotstücke hineingeben, die Hälfte des Eisbergsalats, dann Hälfte
    des Dressings, Hälfte vom Käse, Hälfte des Hackfleischs, restlichen Eisbergsalat, Dressing, Käse und Hackfleisch. Mit Brotwürfeln abschließen.

Nährwerte pro Portion: 540 KCAL | 23 G E | 37 G F | 27 G KH

Tipps: Das Hackfleisch kannst du im Thermomix® auch selbst zubereiten. Hierzu 400 g Fleisch (Rind, Schwein, Geflügel oder Wild) in Stücken in einem Gefrierbeutel 2 – 3 Std. ins Gefrierfach legen. Dann aus dem Gefrierfach nehmen und 20 Sek. | Stufe 6 zerkleinern. Nun 1 TL Salz und 4 Prisen Pfeffer zufügen. Je nach gewünschter Feinheit das Fleisch mit dem Spatel nach unten schieben und erneut 10 Sek. | Stufe 6 zerhacken. Das Fleisch sofort wie im Rezept beschrieben verarbeiten.

Weitere Tipps zum Thema Hackfleisch:

  • Hackfleisch ist leicht verderblich und sollte deshalb auch auf dem Heimweg vom Supermarkt gut gekühlt bleiben, z. B. in einer Kühltasche.
  • Lagere gekauftes Hackfleisch im unteren Bereich des Kühlschrankes, wo es am kältesten ist. Verzehre es spätestens am Tag nach dem Kauf.
  • Wenn du Hackfleisch einfrierst, beachte, dass dies nur mit ganz frischem Hackfleisch möglich ist. Schreibe das Datum auf den Gefrierbeutel und verbrauche auch das eingefrorene Fleisch spätestens nach 3 Monaten. Am Besten frierst du es fertig portioniert ein.

Perfekt für Pinterest:

 

Bic-Mac-Salat mit gebratenem Hack aus dem Thermomix® – Foto: Frauke Antholz
Bic-Mac-Salat mit gebratenem Hack aus dem Thermomix® – Foto: Frauke Antholz
Previous

Alles Curry – die besten Rezepte & Tipps

Rhabarberkompott mit Vanillesoße aus dem Thermomix®

Next

2 Gedanken zu “Big-Mac-Salat mit gebratenem Hack und Cheddar”

  1. Huhu,

    das Rezept klang so gut und jetzt hatten wir einige Probleme damit. Vor allem ist der Teig überhaupt nicht gelungen. Wir haben ihn sogar 3 mal probiert, weil wir erst dachten, dass an der Hefe etwas falsch gewesen sein muss. Der Teig ist einfach wie ein „Pulver“ gewesen; hat keine Bindung entwickelt. Wir haben jeden Schritt 3 mal überprüft aber finden keinen Fehler.. Schade 🙁

    • Liebe Karola,

      wenn ein Hefeteig sich so verhält, kannst du ihn trotzdem per Hand zu einer Kugel formen. Oder aber, du gibst noch ein wenig mehr Flüssigkeit dazu, in diesem Fall also Milch, und knetest ihn weiter, bis er die gewünschte Konsistenz hat. Andersrum kannst du einen zu klebrigen Teig auch immer mit etwas mehr Mehl „in den Griff kriegen“.

      Tut mir leid, dass er euch nicht gelungen ist. Ich hoffe, der Salat hat ansonsten trotzdem geschmeckt!

      Lieben Gruß
      Nicole

Schreibe einen Kommentar