fbpx

Sprudelnde Badekugeln

| |

Wusstest du, dass du mit dem Thermomix® sogar Pflege-, Kosmetik- und Wellnessprodukte zaubern kannst? Er hat einfach viel mehr drauf als nur kochen. Der große Vorteil: Du weißt genau, welche Zutaten enthalten sind und sparst noch dazu Geld. Heute haben wir das Rezept für wundervolle Badekugeln für dich. Dank Kakaobutter und Mandelöl sorgen sie für geschmeidige Haut. Eincremen wird dadurch überflüssig und ein tolles Geschenk sind sie auch. Hier kommt das Rezept, viel Spaß damit!

Sprudelnde Badekugeln – Die Zutaten

Für ca. 6 Kugeln

  • 50 g Kakaobutter
  • 125 g Zitronensäure
  • 250 g Natron
  • 50 g Milchpulver
  • 1 EL Mandelöl
  • 1 Schuss Badeöl
  • 40 g Stärke

Sprudelnde Badekugeln – Die Zubereitung

Sprudelnde Badekugeln mit dem Thermomix® – Foto: gettyimages / Helin Loik-Tomson
Sprudelnde Badekugeln mit dem Thermomix® – Foto: gettyimages / Helin Loik-Tomson
  1. Kakaobutter in den Mixtopf geben und 3 Min. | 80 °C | Stufe 1 schmelzen Wichtig: Kakaobutter gibt es entweder in kleinen Tropfen oder am Stück, wenn du Kakaobutter am Stück verwendest, bitte in Stücken in den Mixtopf geben.
  2. Die restlichen Zutaten zugeben und etwa 20 Sek. | Stufe 4 vermengen. Alle Zutaten sollten gut vermengt sein, evt. die Masse etwas mit dem Spatel runterschieben und noch einmal mischen. Die Masse ist dann recht krümelig, das ist normal.
  3. Die Mischung fest in Silikonförmchen drücken und 2 bis 3 Stunden aushärten lassen.

Welche Formen für selbstgemachte Badekugeln?

Je nach Größe der Form, ergibt die Menge 4 – 6 Kugeln. Alternativ kannst du auch eine Form für Mini-Gugelhupfe verwenden oder jede andere Form, die dir gefällt. Möglich sind auch Keksausstecher aus Metall oder Plastik. Je nachdem, welche Form der Badezusatz haben soll.

Wieviel Badekugeln brauche ich für 1 Bad?

Bei 6 Kugeln nimmst du eine ganze Kugel für ein Vollbad. Wenn du eine ganze Kugel nutzt, ist die Haut durch die Kakaobutter so geschmeidig, dass Eincremen nicht mehr nötig ist. Ja nach Vorliebe oder Größe der Badewanne, reicht auch ein halbe Kugel oder eine kleinere Menge.

Wie lange sind selbstgemachte Badekugeln haltbar?

Die Badekugeln sind problemlos mehrere Monate haltbar. Wichtig ist nur, dass du sie trocken lagerst.

Perfekt für Pinterest:

Sprudelnde Badekugeln mit dem Thermomix® – Foto: gettyimages / Helin Loik-Tomson
Sprudelnde Badekugeln mit dem Thermomix® – Foto: gettyimages / Helin Loik-Tomson
Previous

Pasta Maker & Co. – die besten Geschenke für jeden Thermomix® Besitzer

Dein Weihnachtsmarkt für zu Hause ❤️

Next

Für dich zusammengestellt

31 Tage
KOSTENLOS
testen!
Entdecke den ZauberTopf Club

Tausende Rezepte für den Thermomix® inkl. Kochmodus, persönliche Favoritenlisten, Wochenpläne und Einkaufslisten, neue Kollektionen, Videos, Tipps und Tricks, ALLE Magazine und Bücher warten auf dich!

6 Gedanken zu „Sprudelnde Badekugeln“
    • Liebe Claudia,

      ich habe dir ein mögliches Produkt oben unter der Zutatenliste verlinkt. Du kannst aber auch Zitronensäure im Supermarkt oder in der Drogerie kaufen. Sie sollte Lebensmittelqualität haben und in Pulverform sein.

      Viele Grüße

      Nicole

      Antworten
    • Liebe Claudia, auf der Zutatenliste steht ja ohnehin schon Öl, du kannst natürlich auch Öl für den Duft dazugeben. Achte nur darauf, dass die Masse nicht zu feucht wird. Sie sollte sich immer recht gut formen lassen. Viele Grüße Nicole

      Antworten
Schreibe einen Kommentar