Crossie-Monster aus dem Thermomix®

| | ,

Du möchtest eine Halloween-Party für deine Kids schmeißen? Dann haben wir das passende Rezept für dich. Denn was wäre eine Halloween-Party ohne schaurig schöne Snacks? Diese lustigen Kreaturen haben einen besonders tollen Geschmack und sehen zudem auch noch echt niedlich aus. Wir wünschen dir viel Spaß beim Lesen und Nachmachen!

Crossie-Monster – Die Zutaten 

Zutaten für 40 Stück

  • 12 Reiswaffeln (etwa 100 g), geviertelt
  • 700 g weiße Küvertüre, in Stücken
  • essbare Zuckeraugen
  • grüne Zuckerschrift
  • grüne Fruchtgummi-Schnüre
    (z. B. von Hitschler)

Crossie-Monster – Die Zubereitung 

  1. Reiswaffeln in den Mixtopf geben und 4 Sek. | ­Stufe 4 zerkleinern. Ggf. 1 Sek. | ­Stufe 4 nachstellen.
  2. In eine große Schüssel umfüllen.
  3. 350 g Kuvertüre in den Mixtopf geben und 4 Sek. | ­Stufe 8 zerkleinern.
  4. Die restliche Kuvertüre zugeben und noch mal 4 Sek. | Stufe 8 zerkleinern.
  5. Mit dem Spatel nach unten schieben und 8 Min. | 50 °C | ­Stufe 1 schmelzen.
  6. Kuvertüre zu den zerkleinerten Reiswaffeln geben und gut unterheben.
  7. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech mit einem Teelöffel kleine Häufchen aus der Masse formen.
  8. Die Zuckeraugen auf die noch feuchte Kuver­türe geben und alles gut trocknen lassen.
  9. Mit der Zuckerschrift Haare auf die kleinen Monster malen.
  10. Je 8 gleich lange Stücke der Schnüre auf einen Teller geben und die Monster darauf platzieren.

 

Crossie-Monster aus dem Thermomix® - Foto: Désirée Peikert
Crossie-Monster aus dem Thermomix® – Foto: Désirée Peikert

Pro Stück: 104 kcal | 1 g E | 5 g F | 13 g KH

Tipp: Jeweils 4 kurze oder 8 lange Schnüre pro Monster auf das Backpapier legen und die noch warmen Crossies mittig darauf platzieren, dann bleiben die „Beine“ später an den Crossies haften.

Summary
recipe image
Recipe Name
Crossie-Monster aus dem Thermomix®
Author Name
Published On
Preparation Time
Total Time
Previous

Bunte Gemüsesuppe mit Curry aus dem Thermomix®

Fußballbrötchen aus dem Thermomix®

Next

Schreibe einen Kommentar