fbpx

Knusprig-cremiges Kartoffelgratin aus rohen Kartoffeln

| |

Kartoffelgratin gehört zu den absoluten Klassikern. Als Beilage oder Hauptgericht, zum Mittag-, Abendessen oder bei einem Brunch. Ein Essen, das die ganze Familie liebt. Zudem kannst du es wunderbar vorbereiten und dann nur noch in den Ofen schieben, wenn die Mahlzeit ansteht. Hier das perfekte Rezept für den Thermomix®.

Kartoffelgratin aus rohen Kartoffeln – Die Zutaten

Für 4 Personen

  • 50 g Gouda in Stücken
  • 2 Knoblauchzehen
  • etwas Butter zum Fetten der Form
  • 800 g Kartoffeln geschält und in dünnen Scheiben
  • 200 g Schmand
  • 250 g Milch
  • 50 g Schmelzkäse
  • 0.5 TL frisch geriebene Muskatnuss
  • 0.5 TL Salz
  • 3 Prisen frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Kartoffelgratin aus rohen Kartoffeln – Die Zubereitung

Kartoffelgratin mit dem Thermomix® - Foto: YelenaYemchuk/gettyimages
Kartoffelgratin mit dem Thermomix® – Foto: YelenaYemchuk/gettyimages
  1. Gouda in den Mixtopf geben und 3 Sek. | Stufe 10 zerkleinern, umfüllen. Die Knoblauchzehen in den Mixtopf geben und 3 Sek. | Stufe 5 zerkleinern. Ebenfalls umfüllen. Den Mixtopf spülen.
  2. Eine Auflaufform mit etwas Butter einfetten und den zerkleinerten Knoblauch darin verteilen. Die Kartoffelscheiben fächerartig in der Form auslegen. Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Schmand, Milch, Schmelzkäse, Muskat, Salz und Pfeffer in den Mixtopf geben, alles 10 Sek. | Stufe 4 verquirlen. Dann 10 Min. | 100 °C | Stufe 1 aufkochen. Die Masse direkt aus dem Mixtopf über die Kartoffeln gießen und das Gratin mit dem Gouda bestreuen. Im Ofen 40–45 Min. backen. Herausnehmen, etwas ruhen lassen und servieren.

Nährwerte pro Portion: 424 KCAL | 12 G E | 25 G F | 38 G KH

Wie dünn Kartoffeln schneiden für Gratin?

Die Kartoffelscheiben sollten wirklich sehr fein sein, das bedeutet ca. 2-3 mm. Das funktioniert am Besten, wenn du sie hobelst, dann werden die Scheiben schön gleichmäßig. Wenn du sie nicht ganz so dünn schneiden kannst, verlängere ggf. die Backzeit.

Welche Kartoffeln sind die besten für mein Gratin?

Für ein Gratin nimmst du am besten vorwiegend festkochende oder auch festkochende Kartoffeln, die ihre Form bewahren, wenn du sie garst. Statt roher Kartoffelscheiben kannst du auch gekochte Kartoffeln verwenden. Zum Beispiel, wenn du noch Reste vom Vortag übrig hast. Wenn die Kartoffeln schon gekocht sind, braucht dein Gratin im Ofen nicht mehr so lang, dann reichen 20 – 25 Min. bis der Käse goldgelb gebräunt ist.

Welche Form ist optimal für mein Kartoffelgratin?

Du kannst jede ofenfeste Form für dein Gratin nutzen, die dir gefällt und die du im Hause hast. Zum Beispiel eine klassische Lasagneform, rund oder eckig ist dabei vollkommen egal. Wenn du jeder Person am Tisch ein eigenes Gratin servieren möchtest, teile die Portionen auf vier kleine Formen auf.

Perfekt für Pinterest:

Ratz-Fatz Kartoffelgratin mit dem Thermomix® - Foto: YelenaYemchuk/gettyimages
Ratz-Fatz Kartoffelgratin mit dem Thermomix® – Foto: YelenaYemchuk/gettyimages
Previous

Himmlisch guter „Toffifee“-Aufstrich

Der saftigste Low Carb Nusskuchen

Next

Für dich zusammengestellt

31 Tage
KOSTENLOS
testen!
Entdecke den ZauberTopf Club

Tausende Rezepte für den Thermomix® inkl. Kochmodus, persönliche Favoritenlisten, Wochenpläne und Einkaufslisten, neue Kollektionen, Videos, Tipps und Tricks, ALLE Magazine und Bücher warten auf dich!

Schreibe einen Kommentar